Big Data – So machst du online Geld

Big Data steht für die unfassbar große Menge an Daten, die aus digitalen Quellen und Inhalten stammt und gesammelt werden kann. Big Brother ist watching you: Genau das stimmt, wir alle sind gläsern und wir hinterlassen jeden Tag Spuren im Internet: Interessen, Verhalten, Herkunft, Geschlecht, Alter…nicht erst seit Facebook werden Daten über Internetuser gesammelt und ausgewertet. Erfahre in diesem Beitrag mehr zum Thema.

Nutze die Informationen, die du über deine Zielgruppe hast, um deinen Content und – vielleicht bist du ja schon richtig professionell unterwegs und verkaufst online eigene Produkte – deinen Online-Shop zu optimieren und somit mehr Umsatz zu generieren. Du musst nur wissen, auf was du alles achten musst. Zugegeben, es gibt eine wirklich große Anzahl an Daten, aber es können trotzdem drei Datentypen identifiziert werden, die dir in der Optimierung deiner Strategie besonders helfen werden, nämlich demografische, verhaltensbezogene und interaktionale Daten.

Demografische Daten

Dieser Datentyp verrät dir mehr zum “Wer”: Wer sind eigentlich deine Kunden? Sehr viele Online-Händler gehen davon aus, dass sie 100% wissen, wer die Zielgruppe ist, doch ein Blick auf die demografischen Daten zeigt sehr oft ein anderes Bild.

Es ist essenziell zu wissen, wie alt deine Kunden sind. Sind deine Kunden eher männlich, oder überwiegen weibliche Kunden? Gibt es eine Tendenz, was den Wohnort der Kunden angeht? Welche Charakteristiken gibt es? Demografische Daten ermöglichen dir einen intensiven Einblick in das Nutzerverhalten.

Zu den demografischen Daten zählen u.a.:

      • Alter
      • Geschlecht
      • Wohnort
      • Interessen
      • Familienstand

In der Regel gibt es bei Online-Shops eine ganz bestimmte Altersspanne, die besonders kaufstark ist und dir den größten Umsatz bringt. Auf diese Menschen solltest du in deinem Content Marketing stärker eingehen.

Verhaltensbezogene Daten

Dieser Datentyp verrät dir mehr zum “Was”: Was haben die Nutzer bzw. Kunden in deinem Online-Shop genau gemacht? Welche Seiten bzw. Produktseiten werden am meisten besucht? Ohne einen Blick in die echten verhaltensbezogenen Daten, wird meistens nur geraten, was die Kunden genau machen und interessiert.

Zu den verhaltensbezogenen Daten zählen u.a.:

      • Bestellungen
      • Zahlungen
      • Downloads
      • Transaktionen
      • Häufigkeit der Besuche

Durch diese Art von Daten kannst du Bestell-Historien zusammenfassen, ganz genau analysieren, welche Downloads bei deinen Kunden am besten ankommen und welche Produkte am meisten bestellt werden. Leite daraus Optimierungen für deine Produkte ab und für die Erstellung deines Contents. Deine Kunden downloaden sich immer die gleiche Art von Checkliste zu ähnlichen Themen? Dann solltest du diese Info nutzen und mehr Downloads zu diesen Themen erstellen, es scheint eine große Relevanz für die Kunden zu haben.

Interaktionale Daten

Dieser Datentyp verrät dir mehr zum “Wie”: Wie interagieren die Nutzer bzw. Kunden mit dir und deinem Online-Shop? Über welche Kanäle bekommst du Traffic?

Zu den interaktionalen Daten zählen u.a.:

      • Webseitenklicks
      • E-Mails
      • Social Media
      • Direkter Zugriff

Erfolgreiches Content Commerce, verlangt eine optimale Content-Strategie. Dafür musst du genau wissen, auf welche Art und Weise die Menschen mit dir und deinem Online-Shop interagieren. Wie viel Traffic bekommst du aus deinen E-Mails? Wie viele Klicks machen die Nutzer im Durchschnitt?

Interessant für dich zu wissen ist auch, über welche sozialen Netzwerke der meiste Traffic kommt. Ist es wirklich Facebook oder doch vielleicht Twitter? Die meisten gehen gerne nach Gefühl und raten, doch Messen ist viel sicherer, als Raten. Interaktionale Daten verraten dir auch, ob dein Online-Shop direkt angesteuert wird, also ob deine URL direkt eingeben wird. Direkte Zugriffe sind ein gutes Zeichen, dein Online-Shop hat eine hohe Relevanz, da er direkt aufgerufen wird.

FAZIT

Daten sind unfassbar viel wert, jedoch nur, wenn du sie richtig interpretierst und Handlungen ableitest. Also geh‘ das Thema Big Data richtig an…du weißt ja jetzt, worauf du achten musst!

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry

Weitere interessante Beiträge

Ähnliche Beiträge

Kennst Du schon unser
Workbook?
Wir zeigen dir Schritt für Schritt, wie Du vom Nobody zum absoluten Promi-Influencer wirst.
Über Marcel

"Inhalte ohne Reichweite machen keinen Sinn. Plane in deine Karriere auch ein paar Euro in die Promotion deines Contents mit ein. Mit 100 Euro kannst du zum Beispiel bei Facebook oder Instagram schon tausende von deiner Zielgruppe erreichen."

Folge uns auch auf Instagram
Viele wollen erfolgreich im Bereich Social Media sein, doch auch hier bedarf es einer Strategie. Wie erstellst du nun eine durchdachte Social-Media-Strategie? Am besten folgst du folgenden Schritten, um eine erfolgreiche Strategie zu entwickeln:
.
.
1. Höre deiner Zielgruppe zu
2. Erstelle relevanten Content in verschiedenen Medienformaten
3. Koordiniere deine Social Media und Online-PR Aktionen
4. Plane Social Media Kampagnen zur richtigen Zeit
5. Aktualisiere regelmäßig deine Social Media Profile
.
.
.
Wie haben dir diese Tipps gefallen? 
Kreative Grüße, deine Gamze 🙋
.
.
.
.
.
.
#blogger_de #socialmediamarketing #solopreneur #selbstständig #selbstständigkeit #unternehmen #unternehmerin #unternehmerinnen #gründerszene #Freelancer #womeninbusinessde #einzelunternehmer #einzelunternehmerin #sichtbarkeit #positionierung #reichweite #markenaufbau #personalbranding #mehrwert #indenmedien #glaubwürdigkeit #brandawarness #onlinesichtbarkeit #experte #expertenstatus #bloggen
Was fällt dir spontan dazu ein...was ist guter Content für dich?👇#sharingiscaring .
.
.
.
.
.
.
#blogger_de #socialmediamarketing #solopreneur #selbstständig #selbstständigkeit #unternehmen #unternehmerin #unternehmerinnen #gründerszene #Freelancer #womeninbusinessde #einzelunternehmer #einzelunternehmerin #sichtbarkeit #positionierung #reichweite #markenaufbau #personalbranding #mehrwert #indenmedien #glaubwürdigkeit #brandawarness #onlinesichtbarkeit #experte #expertenstatus #bloggen
ERFOLG MIT VISUELLEM STORYTELLING
Visueller Content ist leicht zu konsumieren und bleibt im Gedächtnis. .
.
Den eigenen Bildlook zu finden und im eigenen Stil aufbereiten klingt aber nach viel Arbeit?  Mit dem richtigen Tool nicht! Du kannst dir innerhalb von Sekunden eine perfekte Vorlage erstellen. Somit effekttiv deine Bilder verwalten, organisieren und mit passenden Presets bearbeiten. .
.
FAZIT
Gut gemachter visueller Content , ist der perfekte Content. 
Kreiere fantastische Bilder und Bildlooks, die deine Fans vom Hocker hauen - Socialpromi Toolbox jetzt ausprobieren: .
.
➔https://www.socialpromi.de/toolbox-cf/ - Den Link findest du auch in der bio.
An diversen Stellen können offensichtliche Fehler passieren, welche nicht nur sehr ärgerlich sind, sondern auch sehr unprofessionell wirken. Wer bloggt und auf Kooperationen aus ist, der sollte diese No-Go’s im Schlaf aufsagen können.
.
.
1. ABSPRACHEN WERDEN NICHT EINGEHALTEN
2. FALSCHE VERSPRECHUNGEN MACHEN
3. REISSERISCH SCHREIBEN
4. KEINEN EIGENEN STIL HABEN
.
.
Mehr hierzu hier: 
https://www.socialpromi.de/no-gos-fuer-blogger-erfolgreich-bloggen/
.
.
.
.
.
.
#blogger_de #socialmediamarketing #solopreneur #selbstständig #selbstständigkeit #unternehmen #unternehmerin #unternehmerinnen #gründerszene #Freelancer #womeninbusinessde #einzelunternehmer #einzelunternehmerin #sichtbarkeit #positionierung #reichweite #markenaufbau #personalbranding #mehrwert #indenmedien #glaubwürdigkeit #brandawarness #onlinesichtbarkeit #experte #expertenstatus #bloggen
Viele Influencer fragen sich, was eigentlich das Geheimnis eines guten Blogposts ausmacht. Vielleicht gehörst auch du dazu. Es sind bereits unzählige Ratgeber dazu erschienen, und es ist nicht immer klar, welcher der beste ist. Natürlich können auch wir dir keine allgemeingültige Geheimformel mit an die Hand geben, doch gewisse Merkmale sollte dein Blogpost erfüllen, um großartigen Erfolg zu haben. .
.
BEFRIEDIGE DAS INFORMATIONSBEDÜRFNIS DEINER LESER
Stößt ein User auf deinen Blog, so verfolgt er damit ein Ziel. Das Ziel ist, ein gewisses Informationsbedürfnis zu befriedigen. Sei eine Kundin gerade auf der Suche nach neuen Schuhen, oder ein Mann gerade auf der Suche nach neuen Radstrecken. Wenn er oder sie in deinem Blog genau das findet, wonach die Person sucht, so steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sie deinen Blog weiterempfiehlt, einen querverlinkten Artikel anklickt oder direkt die Schuhe bei deinem angehängten Online-Shop bestellt. Google stellt sehr gute Tracking-Tools zur Verfügung, damit du weißt, wie deine User ticken. Je besser du darüber Bescheid weißt, desto genauer kannst du deine Posts auf deine User abstimmen.
.
.
Nimm dir ein wenig Zeit, und du wirst gleich schlauer sein - schau dir das komplette Blogpost auf Socialpromi an. (➔ Enthüllt: Das Geheimnis der besten Blogposts)
.
.
.
.
.
.
#socialpromi #socialmediatipps #socialmediastrategie #kreativaufinstagram #contentplanung #contentmarketing #contentstrategie #themenfinden #instagramstrategie #socialmediastrategie #gemeinsamdurchinsta #instagramtricks #instagramtipps #contentstrategie #gründerszene #socialmediaselling #verkaufen #socialmediaprodukte
LASS DEIN KREATIVES HERZ SPRECHEN ODER ERZÄHLE EINFACH EINE GUTE GESCHICHTE. Das ist ein wichtiger Faktor. wenn du Menschen überzeugen und vertrauen aufbauen möchtest. .
.
Gute Geschichten bleiben im Kopf und noch bessere Geschichten im Herzen. Gib deinem Produkt die Chance, ein Herzprodukt zu werden. Das wirst du allerdings allein mit einem Bild und einem Call-to-Action nicht schaffen. Warum sage ich das so? .
.
Weil Geschichten nur im Gedächtnis bleiben, wenn sie Emotionen bei den Menschen wecken. Versuche also eine emotionale Geschichte mithilfe eines Gefühls aufzubauen, das du durch Storytelling via Bild und Video an deine Kunden vermittelst. Storytelling baut Erwartungen auf, spielt mit der Erfüllung von Sehnsüchten und der Überraschung. .
.
Wie haben dir diese Tipps gefallen? ;)
.
..
Krative Grüße, deine Gamze .
.
.
.
.
socialpromi #socialmediatipps #socialmediastrategie #kreativaufinstagram #contentplanung #contentmarketing #contentstrategie #themenfinden #instagramstrategie #socialmediastrategie #gemeinsamdurchinsta #instagramtricks #instagramtipps #contentstrategie #gründerszene #socialmediaselling #verkaufen #socialmediaprodukte
#storytelling #produkterlebnisse #menschenkaufenbeimenschen #vertrauensmensch #vertrauenaufbauen #gutegeschichten
Um ein klares Vorstellungsbild in den Köpfen der Kunden aufbauen zu können, solltest du deinen Markenwert & Idendität kennen. Denn weißt du wozu deine Marke steht, kannst du auch für WOW-Erbenisse sorgen. .
.
Hilfreich könnte es sein, wenn du dein Projekt bzw. dein Unternehmen und das, was du tust, aus einer neutralen Perspektive zu betrachten, um auf neue Ideen zu kommen bzw. bestehende zu vertiefen.
.
1. Welchen Markenwert lebt du deinen Kunden vor?
2. Wie begeisterst du deine Kunden?
3. Wie bleiben deine Markenwerte in Erinnerung? .
Übertrage jetzt diese Impulsfragen auf dein Unternehmen & Projekte um. ;)
.
.
Wie haben die diese Tipps gefallen? .
.
Kreative Grüße, Deine Gamze 🙂✌️
.
.
.
.
.
.
#socialpromi #socialmediatipps #socialmediastrategie #kreativaufinstagram #contentplanung #contentmarketing #contentstrategie #themenfinden #instagramstrategie #socialmediastrategie #gemeinsamdurchinsta #instagramtricks #instagramtipps #contentstrategie #gründerszene #socialmediaselling #verkaufen #socialmediaprodukte #glaubenssätze
MENSCHEN KAUFEN NUTZEN. DESWEGEN IST DIE INSPIRATION RUND UM DAS PRODUKT SEHR WICHTIG. .
.
Machst du Werbung für ein Produkt, aber deine Kunden wissen nicht, was es überhaupt kann und welchen Nutzen es hat? .
.
Das klingt nicht nur nach einer schlechten Idee, sondern ist es auch. Zeige mit ein bisschen Kreativität deinen potenziellen Kunden, warum sie dein Produkt brauchen. Die Situation kannst du auch sehen wie einen Versuch, dir auf Instagram ein gutes Image aufzubauen: Sagen wir mal du willst Influencer werden und du musst vielen Menschen die Frage beantworten, warum sie deine Follower werden sollen. .
.
Das heißt, du musst ihnen mithilfe deiner Posts zeigen, was dich ausmacht. Für diesen Prozess wählst du bestimmt nicht nur wahllos hübsche Bildchen aus, die du in einer beliebigen Reihenfolge hochlädst und mit Sprüchen wie aus einem Poesiealbum aufhübscht. Gehen wir also davon aus, dass du deine Bilder bewusst auswählst – die Farbgebung, die Kameraperspektive und auch den Content, der unter deinem Bild steht und deinen Post komplettiert. Du willst zeigen, wer du bist und für welches Thema du einstehst. Und genauso sollst du auch bei der Werbestrategie mit deinem Produkt verfahren, dass du verkaufen willst: .
.
Es will beschreiben, für was es steht und was es besonders macht und natürlich erklären, was es eigentlich ist. 📸
.
.
Überlege dir also wie du die Stimmung rund um deine Marke & Produkte in einem breiten und inspirierenden Kontext verbreiten kannst. .
.
Wie haben dir diese Tipps gefallen? Sollen ich in Zukunft mehr über Storytelling und Produktstyling sprechen? Einmal bitte unten kommentieren :) .
.
Kreative Grüße - Deine Gamze
.
.
.
.
.
.
.
⁠#socialpromi #socialmediatipps #socialmediastrategie #kreativaufinstagram #contentplanung #contentmarketing #contentstrategie #themenfinden #instagramstrategie #socialmediastrategie #gemeinsamdurchinsta #bildstrategie #instagramtricks #instagramtipps #contentstrategie #gründerszene #socialmediabilder #produktedieüberzeugen #produktfotografie #stylinginspiration #inspiration #fotostyling  #setting
SEI AUTHENTISCH UND KENNE DEINE ZIELGRUPPE⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Überlege dir bei jedem Social Media Post, ob diese Nachricht zu deiner Marke passt. Überlege dir auch, ob du damit deine vorher festgelegte Strategie, sei es bezogen auf den gesamten Brand oder auf deine Social Media Aktivitäten, nicht ad absurdum geführt werden. Zudem eignen sich Social Media Posts nicht dazu, Produkte zu verkaufen. Ein Beitrag, der zu werblich klingt, wird wahrscheinlich eine geringere Reichweite haben, als Beiträge, die auf die Vermittlung von Informationen abzielen.⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Um eine erfolgreiche Social Media Strategie zu entwickeln, solltest du dein Zielpublikum kennen. Grenze deshalb vor allem die Zielgruppe und deren Vorlieben ein. Finde auch heraus, welchen Nutzen deine Marke dem User bringt. Zu diesem Thema gibt es bereits sehr viele Studien. Nimm dir deshalb etwas Zeit, dein Publikum kennen zu lernen und vertiefe dich in die Materie. Ein kleiner Tipp: Versetze dich in die Lage deines Publikums. Wie würdest du reagieren, wenn du deinen Beitrag sehen würdest? Wenn er dich trotz kritischem Nachdenken überzeugt, dann wird er auch dein Publikum eher überzeugen.⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
ENTWICKLE DEINEN EIGENEN STIL⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
Entwickle in den sozialen Netzwerken deinen eigenen Stil. Sorge dafür, dass du dich mit dieser Art zu schreiben wohl fühlst und dass sich der Stil von deinen Konkurrenten unterscheidet. User bekommen ein Gefühl davon, ob jemand von einer Nachricht restlos überzeugt ist, oder etwas geschrieben hat in der Hoffnung, es gefällt dem eigenen Publikum. ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀
⁠#socialpromi #socialmediatipps #socialmediastrategie #kreativaufinstagram #contentplanung #contentmarketing #contentstrategie #themenfinden #instagramstrategie #socialmediastrategie #gemeinsamdurchinsta #bildstrategie #instagramtricks #instagramtipps #contentstrategie #gründerszene #socialmediabilder