Podcast-Marketing: Mit dem 5-Punkte-Guide zum perfekten Podcast

Podcast-Marketing: Mit dem 5-Punkte-Guide zum perfekten Podcast

Der Aufstieg von Podcasts ähnelt in vielerlei Hinsicht dem Aufstieg von Blogs. Mittlerweile erfreuen sich Podcasts immer größerer Beliebtheit und ermöglichen jedem, eine eigene Radiosendung zu gestalten. Im Jahr 2019 leben wir im goldenen Zeitalter des Podcastings.

Seine Erreichbarkeit macht es immer beliebter. Während der Inhalt deines Podcasts von entscheidender Bedeutung ist, ist Podcast-Marketing genauso wichtig. Es hat sogar viel größere Auswirkungen auf den Erfolg deines Podcasts. Ein gut gemachter Podcast muss immer noch einen strategischen Zweck verfolgen, der beim Zuhörer eine bestimmte Stimmung hervorrufen und erzielen kann.

1. Definiere dich selbst

Für einen erfolgreichen Podcast musst du nicht deine Zielgruppe beschreiben, sondern dich selbst! Mach eine Liste von Shows, die du magst. Versuch dann, Elemente dieser Shows auf deine eigene Art zu interpretieren, um sie in deiner Show zu verwenden.

–  Finde Gemeinsamkeiten, die zu deinem „Avatar“ werden.
–  Nicht kopieren; emulieren, nacheifern. Es ist wichtig, dass du immer du selbst bleibst und dich nicht      verstellst.
–  Ignoriere aktuelle Trends. Gestalten deinen Podcast so, wie er am besten zu dir passt.

2. Thema finden

Es ist wichtig, ein Thema zu behandeln, das den Zuhörer auch wirklich interessiert. Es muss beim Zuhörer immer ein gewisses Interesse wecken. Für dich ist wichtig, dass du zu 100% und mit voller Leidenschaft hinter deinem Thema stehst. Zuhörer merken es an deiner Stimme, wenn du nicht voll bei der Sache bist.

3. Binde deine Gäste und Zuhörer in den Podcast mit ein

Ermutige deine Zuhörer, dir Fragen zu schicken und binde sie so in die Show mit ein. So kannst du eine fundierte Beziehung zu deinem Publikum aufbauen. Jetzt ist es wichtig auch fernab der Show mit deinen Zuhörern zu kommunizieren. Du wirst eine bessere Show kreieren, wenn der Zuhörer merkt, dass du für ihn/sie da bist.

4.Entwickle eine Social Media-Denkweise

Social Media spielt eine sehr wichtige Rolle im Podcast-Marketing. Du kannst ganz einfach über verschiedene Soziale Netzwerke (Twitter, Facebook, Instagram, usw.) Werbung für einen Podcast schalten. Hier haben deine Zuhörer die Möglichkeit, deinen Beitrag zu teilen, damit noch mehr Menschen darauf aufmerksam gemacht werden. Social Media bietet dir also eine simple und einfache Methode, für deinen Podcast zu werben.

5. Equipment

Das richtige Equipment ist ebenfalls sehr wichtig, damit deine Zuhörer dich auch gut verstehen können.

Fazit

Durch geschickt eingesetztes Podcasting hast du die Möglichkeit, Beziehungen zu denjenigen aufzubauen, die dich bewundern und gleichzeitig deine Bekanntheit enorm zu steigern. Daher ist Podcast-Marketing wichtig und sollte immer mit einbezogen werden.

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry

Weitere interessante Beiträge

Ähnliche Beiträge

Kennst Du schon unser
Workbook?
Wir zeigen dir Schritt für Schritt, wie Du vom Nobody zum absoluten Promi-Influencer wirst.
Über Gamze

"Zuviel nachdenken ist wie schaukeln. Du bist zwar beschäftigt, aber kommst kein Stück weiter. Fang an und gib 100% bei deinen ersten Versuchen. Entwickle deinen Look und bleib dem treu. Ein eigener Stil zum Beispiel in der Bildsprache macht dich einzigartig."

Folge uns auch auf Instagram