So schaffst du es, während deiner Urlaubszeit stressfrei Content zu veröffentlichen

Endlich Urlaub, endlich mal abschalten. Dein Urlaub ist zur Erholung und Entspannung da. Doch für viele Menschen wird die Abwesenheit zum Stressfaktor. Zweifel plagen dich und die Zeit sitzt dir im Nacken. Du fragst dich, ob du dir diese Pause gönnen darfst oder ob sich deine Abwesenheit negativ auf dein Business auswirken wird. Die eigentliche Frage ist doch, wie du während deines Urlaubs weiterhin Inhalte veröffentlichen kannst, ohne vor der Abreise schon völlig in Stress zu geraten? Die Antwort lautet, dass dein Content weiterhin für dich arbeiten kann, während du dir Ruhe gönnst. Befolge diese einfachen Tipps, um einen effektiven Arbeitsablauf während deiner Auszeit zu schaffen, damit alles wie geplant weiterläuft und du zu deiner verdienten Erholung kommst.

TIPP 1: ERSTELLE EINEN REDAKTIONSKALENDER MIT DEINEN INHALTSIDEEN

Der erste Schritt ist die Erstellung eines Redaktionskalenders mit allen Inhaltsideen für deinen Blog, deine Website, deinen YouTube-Kanal oder auch für deine Newsletter. Dafür kannst du eine Tabelle erstellen oder eine App verwenden mit der du deine Ideen in Listen organisieren kannst. Hier sind ein paar Apps, die du in Betracht ziehen solltest:

– Redaktionskalender (Google Sheets)

– CoSchedule

– Trello

– Asana

Idealerweise erstellst du deinen Kalender mehrere Wochen im Voraus und berücksichtigst dabei alle Arten von Inhalt. Dazu gehören Blogbeiträge, Videos, Beiträge in den sozialen Medien und Newsletter. So kannst du sicherstellen, dass du deine Vorurlaubszeit nutzt, um deine Inhalte vorzubereiten.

In deiner Urlaubszeit solltest du dich nicht um deinem Content-Workflow sorgen. Dafür musst du sicher gehen, alles im Voraus geplant und erarbeitet zu haben. Es ist weniger kompliziert als es scheint. Wähle ein übergreifendes Thema für alle deine Inhalte, welches gut zu deiner Zielgruppe passt und plane die einzelnen Beiträge.

TIPP 2: CONTENT ERSTELLUNG IM VORAUS

Auch hier ist Planung der Schlüssel. Die frühzeitige Erstellung von Inhalten für deine Social-Media-Kanäle kann einen schnell überfordern. Wenn du effizient und erfolgreich sein willst, ist es wichtig, dass du nach deiner Liste der Inhaltsideen arbeitest. Das bewahrt dich davor, kurz vor deiner Abreise mit Last-Minute-Beiträgen überfordert zu sein.

Wenn du beispielsweise zehn Wochen vor deiner Urlaubszeit pro Woche ein bis zwei Beiträge mehr erstellst, klappt alles stressfrei. Natürlich hängt das auch davon ab, wie viel du während dieser Abwesenheit posten möchtest.

TIPP 3: IMMERGRÜNE INHALTE ERSTELLEN

Eine der besten Möglichkeiten, Inhalte zu veröffentlichen, ohne sich zu stressen, ist die Erstellung von Evergreen-Inhalten. Diese Art von Inhalten sind zeitlos und können zu jeder Jahreszeit veröffentlicht werden. Um „immergrüne” Inhalte zu erstellen, solltest du über Themen nachdenken, die immer relevant sind, z.B. wie man während der Feiertage organisiert bleibt, Geschenkideen oder DIY-Projekte. Wenn du ein Produkt hast, das keinen saisonalen Bezug hat, dann ist das die beste Art von Inhalt für dich.

TIPP 4: TEILE SAISONALE THEMEN

Wenn du einige Evergreen-Inhalte hast, kannst du zusätzlich einige Saisonale Beiträge integrieren. Wenn der Sommer vor der Türe steht und alle Welt nach Sonne schreit, könntest du auch über Urlaub und Reisen sprechen!

Eine gute Option ist das Verknüpfen von Themen. Beispielsweise könntest du dein Business in einem luftigen Sommerkleid bewerben. Wichtig ist, dass du diese saisonale Idee an ein oder zwei bestimmte Dinge knüpfst, um nicht einfach allgemein über eine Saison zu posten.

TIPP 5: AUTOMATISIERE DIE VERÖFFENTLICHUNG DEINER BEITRÄGE

Sobald du deine Blogartikel, Podcast-Episoden, Videos und Social-Media-Beiträge für den Urlaub erstellt hast, kannst du ihre Veröffentlichung planen. Dank der verschiedenen Veröffentlichungstools musst du heutzutage nicht mehr selbst auf „veröffentlichen“ klicken, das übernimmt heute eine App für dich. 

FAZIT: LASS DEINEN CONTENT FÜR DICH ARBEITEN

Die Urlaubszeit ist für Familie, Freunde und Spaß da, nicht für die Arbeit. Das heißt aber nicht, dass du während der Ferienzeit keine Inhalte veröffentlichen sollst. Mit einer guten Planung, Organisation und Automatisierung kannst du eine effektive Content-Strategie entwickeln, ohne im Urlaubsstress zu versinken. 

Gamze

About Author /

"Zuviel nachdenken ist wie schaukeln. Du bist zwar beschäftigt, aber kommst kein Stück weiter. Fang an und gib 100% bei deinen ersten Versuchen. Entwickle deinen Look und bleib dem treu. Ein eigener Stil zum Beispiel in der Bildsprache macht dich einzigartig."

Tippe deinen Suchbegriff ein und drücke Enter