Die Google-Magie: Was beeinflusst dein Ranking?

Die Google-Magie: Was beeinflusst dein Ranking?

Jeder, der sich haupt- oder nebenberuflich mit der Erstellung von Content beschäftigt, kommt irgendwann nicht mehr um SEO herum. Ein nicht unbeachtlicher Teil des Traffics einer Page kommt von Google. Da weltweit etwa 99 Prozent aller Internet-User das kalifornische Unternehmen als Standardsuchmaschine nutzen, kommt keiner mehr daran vorbei.

In diesem Text stellen wir drei Faktoren vor, die dein Ranking positiv beeinflussen. Du kommst aber nicht drum herum, dich noch tiefergehender mit der Materie zu beschäftigen.

Wichtigstes Kriterium: Aktualität deines Contents

Bedenke bei all unseren Vorschlägen bitte, dass der Inhalt deiner Seite immer noch das wichtigste Kriterium ist, um im Index zu landen. Dein Inhalt muss gut lesbar sein, muss viele Informationen beinhalten und möglichst aktuell sein. Es gibt saisonal immer wieder evergreens, aber eine Page, die aktuellen Content bietet, wird in der Regel besser gerankt. Dies kommt daher, dass erstens eine Seite mit aktuellen Inhalten vom Crawler häufiger indexiert wird. Auch werden aktuelle Artikel häufiger angeklickt und sind besser auf die Bedürfnisse der eigenen User abzustimmen.

Die Keywords

Neben der Aktualität des Contents sind die in deinem Text, Bild oder Video verwendeten Schlüsselbegriffe hoch relevant. Der wichtigste Schritt dabei stellt die Identifikation der Keywords dar. Es gibt Schlüsselbegriffe, die härter umkämpft sind als andere. Vermeide unbedingt, deinen Text auf hart umkämpfte Keywords zu optimieren. Eine Keyword Density von zwei bis acht Prozent solltest du versuchen zu erreichen. Dies bezieht sich sowohl auf jeden Text, als auch deine Page insgesamt. Um eine optimale Dichte zu erreichen, kannst du das WDF*IDF Verhältnis ermitteln. Inzwischen gibt es hierfür sehr nützliche Tools, die das für dich übernehmen. Verwende unbedingt auch Synonyme, denn eine sehr häufige Verwendung eines Keywords wird von Google als versuchte Optimierung inzwischen erkannt und abgestraft.

Die Linkpopularität

Auch die Seiten, auf denen deine Page verlinkt ist, wird als Rankingfaktor inzwischen immer höher gewichtet. Weisen die Pages ein ähnliches Thema auf, und sind diese Pages auch gut gerankt, stärkt das deine Linkpopularität. Hierbei gilt: Quantität ist gleich Qualität. Je mehr gut gerankte Seiten auf deine Page verweisen, desto höher ist die Linkpopularität. Versuche deshalb, so viele Inbound Links mit hoher Qualität und hohem Ansehen zu erhalten.

Die Zusammenfassung

Um ein gutes Ranking zu erreichen, versuche möglichst hochwertigen, aktuellen Content anzubieten. Identifiziere relevante Keywords und Synonyme und erreiche eine Keyword-Density von zwei bis acht Prozent. Versuche möglichst viele, hochwertige Inbound-Links zu erhalten.

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry

Weitere interessante Beiträge

Ähnliche Beiträge

Kennst Du schon unser
Workbook?
Wir zeigen dir Schritt für Schritt, wie Du vom Nobody zum absoluten Promi-Influencer wirst.
Über Marcel

"Inhalte ohne Reichweite machen keinen Sinn. Plane in deine Karriere auch ein paar Euro in die Promotion deines Contents mit ein. Mit 100 Euro kannst du zum Beispiel bei Facebook oder Instagram schon tausende von deiner Zielgruppe erreichen."

Folge uns auch auf Instagram