Influencer: Der Job mit Zukunft?!

BERECHTIGTERWEISE? ODER KÖNNTE ES AUCH FÜR DICH EIN JOB MIT ZUKUNFT SEIN?

Influencer haben es nicht immer leicht. Noch immer haben viele ein großes Problem mit Vorurteilen, wenn sie erzählen, das sie Influencer werden wollen.Ob seitens der eigenen Eltern oder auch Freunden und Bekannten – viele schauen einen schräg an, sobald das Thema “Beruf Influencer” fällt.

Viele haben keine Ahnung welche Power in der Reichweite von Social Media Stars liegt. Sie halten das immer noch für einen Trend. Dabei ist es die Zukunft der Werbung!

QUATSCH ODER NICHT?

„To influence someone“ bedeutet „jemanden beeinflussen“ und genau dies ist es, was werbende Unternehmen seit jeher machen.

Von klein bist du äußeren Einflüssen ausgesetzt: Beginnend bei den Eltern und der Familie, folgen später Freunde, Lehrer und andere Bezugspersonen, die dich täglich beeinflusst haben. Ob positiv oder negativ, sei dahingestellt.  

Die Welt ist digital, die Welt ist im Internet. Und das Internet wird nicht mehr abgestellt. Und das Beste dabei: Das “Influencertum” ist das ehrlichste Marketing, das es gibt – solange es gewissenhaft betrieben wird.

Wenn du etwas wirklich willst, kannst du es auch erreichen. Du kannst dich schon mit einer geringen Anzahl an Followern als Influencer selbstständig machen und erfolgreich sein sowie seinen Lebensunterhalt damit bezahlen. Wichtig ist nur, dass du bereit dazu bist, dir das nötige Wissen und die Fertigkeiten anzueignen.  

INFLUENCER – VON DER IDEE ZUM BERUF

Du willst dir eine Karriere aufbauen, willst Menschen beeinflussen und sie inspirieren? Du willst mit Instagram Geld verdienen und Pinterest erobern? Dann musst du dir zunächst die Frage stellen und – ganz wichtig – du musst diese Frage auch erlauben: Was macht dich besonders? Warum bist gerade du der oder die Richtige, wenn es um das Thema Fitness, abnehmen oder eventuell das Thema Mode, Fashion oder Reisen geht? Welche Fähigkeiten hast du, durch welche du speziell für dein Thema geeignet bist? Und dann liegt es an dir, mehr draus zu machen.

DIE VORTEILE UND DIE SCHATTENSEITEN

Es ist ganz wichtig über die Vor- und Nachteile zu sprechen. Ja, du hast ein selbstbestimmtes Leben, du bist für dich selbst verantwortlich und das ist für viele häufig ein absolutes Highlight. Aber gleichzeitig hast du natürlich immer wieder mit Vorurteilen oder negativem Backlash zu kämpfen. Und das wird dir gerade in der Online-Szene sehr aktiv und sehr offen kommuniziert. Damit musst du einfach umgehen können und lernen, wie du in solchen Fällen reagierst.

ZAHLEN UND FAKTEN

Als Influencer baust du dir eine Prominenz im Social Media auf. Doch was bedeutet das letztendlich und wo geht da die Reise hin?

Damit du vielleicht mal eine Zahl hörst: Der weltweite Markt des Influencermarketing wird auf knapp eine Billion Euro geschätzt, um genau zu sein auf 960 Milliarden Euro. Influencer und Menschen, die im Social Media aktiv sind, sind eine starke Macht. Da steckt richtig Power dahinter, viele Influencer haben eine enorme Medienreichweite. Wenn sie beispielsweise ein Video bei YouTube hochladen oder etwas bei Instagram posten, dann sind die gezeigten Produkte bei DM oder in irgendwelchen Online Shops ausverkauft. Dies zeigt einmal mehr, dass Influencer eine Medienreichweite haben, die größer ist als von vielen Fernsehsendern in der Woche zusammen!

Also, wenn Menschen über dich lachen oder sie schmunzeln mögen, wenn du sagst, dass du Influencer werden willst und es zu deinem Beruf machen möchtest und damit auch wirklich Geld verdienen willst, dann lass sie lachen. Vielleicht wirst du am Anfang nur etwas Nebenberufliches machen und es nach und nach aufbauen. Dir sind hier keine Grenzen gesetzt – du kannst dir als Influencer eine Existenz aufbauen!

DER JOB MIT ZUKUNFT

Die Welt ist digital, die Welt ist im Internet. Und das Internet wird nicht mehr abgestellt. Und das Beste dabei: Das “Influencertum” ist das ehrlichste Marketing, das es gibt – solange es gewissenhaft betrieben wird. Und weißt du warum? Weil Empfehlungen aufgrund der eigenen Erfahrung gegeben werden. Entweder für Dienstleistungen und Produkte oder du inspirierst ganz einfach. Wenn du eine große Reichweite hast und du postest zum Beispiel interessante Zitate, die deine Zielgruppe so erreicht, dass es sie berührt und das vielleicht einen Impuls bei dieser Person setzt, dann kannst du wirklich was in der Welt bewirken. Du kannst Themen forcieren, du kannst Themen ansprechen und du wirst Diskussionen und Dialoge entstehen lassen und das können viele Menschen nicht. Du gestaltest aktiv mit. Sei echter Influencer. Beeinflusse deine Zielgruppe positiv.

DER ERSTE SCHRITT

Die Aufgabe, die du dir heute stellen solltest, könnte zum Beispiel so lauten: “Wie kann ich meine Botschaften so herunterbrechen, in eine kleine Vision, die für dich ein Mantra darstellt, so dass du dir ein starkes Mindset aufbaust?” Also baue dir ein Mindset auf, überlege dir mal ganz genau, warum du die Dinge tust, die du tust und welchen Wert das letztendlich auch liefert. Dass du Leute beeinflusst und inspirierst ihre Meinung zu äußern, das ist sehr, sehr wertvoll.

Gamze

About Author /

"Zuviel nachdenken ist wie schaukeln. Du bist zwar beschäftigt, aber kommst kein Stück weiter. Fang an und gib 100% bei deinen ersten Versuchen. Entwickle deinen Look und bleib dem treu. Ein eigener Stil zum Beispiel in der Bildsprache macht dich einzigartig."

Tippe deinen Suchbegriff ein und drücke Enter