Mit Instagram Geld verdienen – Die BESTEN Tipps!

Willkommen in der schillernden Welt der Influencer – den Persönlichkeiten aus dem Internet, die Millionen machen und für die die Begriffe #erfolg, #geld, #instagrammer, #socialmedia und #follower nicht nur Hashtags, sondern ein großer Teil des Lebens sind.
Influencer genießen großes Vertrauen bei Leuten, die ihrem Account folgen und fungieren als Experten und Idole in ihrem Nischengebiet. Beim sogenannten Influencer Marketing nutzen Unternehmen die Bekanntheit eines Influencers, um ein Produkt oder die Marke an sich zu bewerben und in ihrer Glaubhaftigkeit zu stärken. Das ist ein lukratives Geschäft, denn laut einer Studie der Marketing-Plattformen Hubspot und Mention haben etwa 47 Prozent der Instagram-User weniger als 1.000 Follower und sind somit potenzielle Kunden.

Ab 10.000 Followern auf Instagram ist das Geld verdienen nicht schwer

Um als Instagrammer Geld verdienen zu können, brauchst du eine Anzahl an Followern, die im vier-, am besten im fünfstelligen Bereich liegt, also so um die 10.000 Follower aufwärts.

Natürlich kannst du auch schon ab 1.000 Followern Geld verdienen, dafür solltest du aber sehr aktive Anhänger haben. Wie viele Follower du benötigst, hängt aber auch davon ab, in welcher Nische du dich bewegst. Beauty und Fitness sind in der Regel die Ressorts mit der besten Bezahlung, mit denen sich aber auch viele Accounts beschäftigen. Weit dahinter liegen Accounts mit Lifestyle und Gaming.

Du hast die 10.000 Follower bisher nur in deinem Wunschtraum und weißt auch nicht so recht, wie du mit Instagram am besten Geld verdienen kannst? Wir stellen dir in diesem Beitrag vor, auf was du achten musst, um neue Follower zu generieren und welche Methoden der Einnahmequellen Instagram dir bietet.

Mit Instagram Geld verdienen

Mit Affiliate Marketing auf Instagram Geld verdienen

Beim Affiliate Marketing bewirbst du eine Marke mit einem Promo-Code oder einem Trackable Link, denn Instagram erlaubt keine klickbaren Links in voller Länge. Eine Verkürzung des Links ermöglicht beispielsweise die Webseite bitly.com.

Bei einer Kooperation mit Amazon stellt ein Partnerprogramm die Shortlinks, die du über den Site Stripe generieren kannst. Bei diesem Beispiel verdienst du pro Klick eine Provision von bis zu über zehn Prozent. Außerdem gibt es noch sogenannte Performance Deals, bei denen du abhängig von deiner erbrachten Leistung bezahlt wirst. Darunter können etwa die Anzahl der Klicks und Signups fallen sowie der erbrachte Umsatz. Dieses Konzept ist eng verstrickt mit dem Product Placement – dabei postest du ein Foto, eine Story oder ein Video, in dem du ein bestimmtes Produkt bewirbst.

Bezahlte Beiträge, Sponsoring und vieles mehr als rentable Einnahmequellen

Eine weitere direkte Einnahmequelle neben dem Affiliate Marketing ist ganz simpel ausgedrückt der bezahlte Beitrag. Hier kannst du dich bei einer bestimmten Anzahl an Leuten, die deinem Account folgen, auf verschiedenen Plattformen anmelden und Aufträge entgegennehmen. Die Plattform Ranksider erwartet für eine Mitgliedschaft eine Mindestanzahl von 1.000 Followern. Zum Vergleich: Die Webseite Sharepop verlangt 10.000 Follower für eine Anmeldung. Manchmal orientiert sich die Vergütung auch an der Anzahl der Likes von Postings, sodass es sich lohnt, Follower mit einer hohen Engagement-Rate zu haben, um sich über diesen Weg Geld zu verdienen.

Deswegen ist es auch oft sinnlos, sich diese zu kaufen, denn sie wahren zwar den äußeren Anschein, ein beliebter Account zu sein, doch die Firmen werden dieses Prinzip schnell durchschauen, wenn ein Post bei 10.000 Followern nur schlappe 100 Likes erreicht.

Natürlich kannst du auch eigene Produkte oder Leistungen einer Marke auf Instagram bewerben und so deinen Umsatz steigern. Seit März 2018 bietet Instagram für Business Profile eine Produktkennzeichnung an. Das heißt, dass du Produkte direkt im Bild platzierst und deine Follower anschließend mit einem Kauflink in den eigenen Shop weiterleitest. Bist du schon etwas bekannter auf Instagram und hast eine große Reichweite, kannst du mit sogenannten Shoutouts eine Kooperation mit anderen Instagrammern eingehen. Du verlinkst sie gegen Bezahlung in einem deiner erstellten Posts oder benennst sie in einer Story und sorgst so dafür, dass sie ihre Fanbase erweitern.

Falls dir diese Möglichkeiten etwas zu unsicher sind und du Dinge lieber im Voraus planst und kalkulierst, kannst du dich auch sponsern lassen. Beim Sponsoring gibt das Unternehmen dir Geld, wenn du regelmäßig Beiträge über sie erstellst, ihre Produkte bei deinen Followern vorstellst, Wettbewerbe und Gewinnspiele konzipierst, sie teilst und Kooperationen mit Partnern eingehst. Hier besteht der Vorteil darin, dass du eine stabile Einnahmequelle hast.

Geld verdienen mit Instagram

Geld verdienen als Künstler – Instagram als Visitenkarte nutzen

Als Künstler und Fotograf kannst du über Werbung auf Instagram Profit erzielen und deine hohe Reichweite zu deinem Zweck nutzen. Zwar gibt es hier keine direkte Möglichkeit, deine Werke zu vermarkten, aber du kannst deinen Abonnenten einzelne Bilder in voller Qualität zum Erwerb anbieten und über diese Art und Weise zu Verkäufen kommen. Oder du listest deine Fotos auf Marktplätzen wie Foap oder 500px im Internet und profitierst mit Instagram damit, dir Bekanntheit durch Verlinkungen, Gewinnspiele und Ähnlichem zu “verdienen”.

Vermeide Probleme mit Instagram und kennzeichne deine Werbung

Instagram nutzt den „Branded Content“ Tag, der ursprünglich von Facebook entworfen wurde. Dabei wird dem Instagram-User im Header klar angezeigt, dass es sich in dem Post um eine „bezahlte Partnerschaft mit (…)“ handelt. Vergiss nie, deine Werbung mithilfe dieses Tags deutlich zu markieren, um Ärger mit Instagram zu vermeiden. Schleichwerbung kann dich mehr kosten als du mit einem ordentlich gekennzeichneten Post verdient hättest.

Für den richtigen Start benötigst du einen klaren Aufbau deines Instagram-Profils

Es gibt ein paar Voraussetzungen als Instagrammer, wenn du zum Kassenschlager werden willst: Erst einmal solltest du dir eine geeignete Zielgruppe aufbauen, die eine hohe Engagement-Rate zeigt. Dein Motto sollte dabei immer lauten: Interagiere so viel wie möglich mit deiner Zielgruppe! Wenn du dir jetzt die Frage stellst, wie du mehr Menschen dazu bewegst, dir zu folgen und somit mehr Reichweite erlangst, ohne den unschicken Weg zu gehen und sie dir einfach zu kaufen, gibt es auf den folgenden Zeilen ein paar Tipps für dich:

Wenn du klein anfängst und auch wenn du schon groß im Kommen bist, gilt immer – sei täglich aktiv auf Instagram und stehe mit deinen bereits gewonnen Followern durch Online-Challenges und Giveaways in Kontakt. Stelle ihnen auch mal Fragen in deinen Posts, um ihnen zu zeigen, dass du dich für sie interessierst. Für die Leute nahbar und beliebt wirst du auch, wenn du dir ein Thema aussuchst, dass dich interessiert und mit dem du dich identifizieren kannst. Dein Wert steigt bei deinen Followern, je mehr du sie mit einbeziehst.

Es ist von Vorteil von Anfang an eine klare Linie bei deinen Inhalten zu fahren und dir mit wiederkehrenden Hashtags einen Wiedererkennungswert zu schaffen. Beobachte zu welcher Tageszeit du die meisten Likes erhältst, poste in diesem perfekten Zeitrahmen und baue dir so dein Netzwerk auf.

Die Sache mit dem perfekten Bild auf Instagram

Eine weitere Anforderung, um bei Instagram erfolgreich zu sein, sind natürlich schöne Bilder. Aber einfach nur schön können viele Leute, deswegen haben wir ein paar Tipps für dich, um dein Profil einheitlich und ansprechend zu gestalten.

Stelle dir Folgendes vor: Du bist im Urlaub auf dem Markt auf eine außergewöhnliche Vase gestoßen, die genau zu deinem Lifestyle-Profil passt und bist also gerade dabei, mit deiner hochwertigen Kamera ein Bild von ihr zu schießen, da merkst du mit einem Blick auf dein Handy, dass sie nicht so gut aussieht, wie sie in der Realität wirkt – das Foto ist verwackelt, verschwommen und der Hintergrund mehr im Vordergrund, als dir lieb ist. Die Gründe liegen meist nicht an der Kamera selbst, sondern an deiner Kameraführung, die du mit ein paar Tipps ganz schnell verbessern kannst.

Bist du schon gut im Fotografieren kannst du diese Textpassage überspringen und einfach nach den Tipps weiterlesen:

      1. Verwende andere Filter als die, die dir bei der Bildbearbeitung von Instagram zur Verfügung stehen. Dafür gibt es mittlerweile schon unzählige Apps, wie „A Beautiful Mess“ oder „Camera Awesome“.
      2. Stabilisiere dein Handy, besonders bei schlechten Lichtverhältnissen, entweder selbstständig mit beiden Händen oder aber mit Hilfe eines anderen Gegenstandes.
      3. Fokussiere wenn nötig mit dem Fokus-Modus, der die Umgebung automatisch unscharf macht.
      4. Verwende weder Zoom noch Blitz, denn beide lassen die Dinge oft unnatürlich wirken, ebenso wie die automatische Einstellung von Kontrast und Helligkeit. Setze lieber einen Belichtungspunkt, indem du das wichtigste Objekt, in deinem Fall die Vase, antippst.
      5. Es gibt viele Anwendungen, die dir mit integrierten Hilfslinien zeigen, wo du den berühmten goldenen Schnitt setzen musst.
      6. Für einen hohen Wiedererkennungswert bietet es sich an, vertikale oder horizontale Fotos zu machen.

Hast du einen Deal an Land gezogen und willst Affiliate Marketing betreiben, ist es von Nutzen die Marke in einer Situation des realen Lebens zu bewerben, ein konkretes Produkt in Szene zu setzen und den Link der Biografie deines Profils immer mit anzupassen.

Steuern und Geld verdienen mit Instagram – wie passt das zusammen?

Bei all dem Spaß und der Kreativität, die dir die Arbeit mit Instagram und dein eigener Kanal ermöglicht, solltest du eines nicht vergessen: Wo man Geld verdient, ist auch die Steuer nicht weit. Ein Gewerbetreibender ist man nach der Definition beim Vorliegen einer Gewinnzielabsicht mit Wiederholungsabsicht und dies ist beim Gebrauch von Adsense oder Affiliate Links neben Instagram Posts durchaus der Fall. Wenn du ein Gewerbe anmeldest, weil du mit Instagram Geld verdienen möchtest, solltest du als Gewerbebezeichnung immer entweder einfach Dienstleistung im Internet, Internetwerbung oder Online Marketing angeben, um dir auch außerhalb von Instagram keine Verdienstmöglichkeiten im Internet zu verwehren. Für eine bessere Kostenübersicht sorgt ein separates Geschäftskonto, mit dem du übersichtlich deine Einnahmen und Ausgaben überwachen kannst.

Nun hast du einen guten Überblick, wie du mit Instagram Geld verdienen kannst und dir die Vorzüge des Influencer Marketings zunutze machen kannst. Doch lege deinen Fokus nicht zu sehr auf deine Einnahmen, denn deine Follower könnten sich nach dem zehnten Post mit Product Placement wie in einer Werbepause fühlen und zu einem anderen Kanal wechseln. Deswegen gilt für gewöhnlich die Regel 80 zu 20, sodass auf vier gewöhnliche Postings ein Werbepost folgen kann.

Influencerin Anika Teller über Geld verdienen auf Instagram und mehr

Wie verdient man Geld auf Instagram? Oder wie bekommt man schnell viele Follower ohne welche zu kaufen? Influencerin Anika Teller beantwortet in ihrem Video Fragen rund zum Thema “Erfolg mit Instagram”. Von ihrem Beginn auf Social Media, über ihre Favoriten Apps zur Bildbearbeitung bis zu den Möglichkeiten der Kooperationen nimmt sie euch mit auf eine spannende Reise…

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
1

Weitere interessante Beiträge

Ähnliche Beiträge

Kennst Du schon unser
Workbook?
Wir zeigen dir Schritt für Schritt, wie Du vom Nobody zum absoluten Promi-Influencer wirst.
Über Katrin

"Relevanz schlägt immer Frequenz! Finde heraus, was genau deine Zielgruppe beschäftigt und gib genau dafür passende Antworten. Mach deinen Content anziehend, mach ihn sexy und lass alles sein, wo du nur deinem Bauch folgst. Smart recherchieren gehört zu jeder Contentstrategie."

Folge uns auch auf Instagram
Beantworte für dich folgende Fragen, bevor du in die Contentplanung gehst:
.
.
– Welches Ziel möchte ich erreichen?
.
.
– Was ist meine Zielgruppe?
.
.
– Welche Botschaft möchte ich vermitteln?
.
.
- Welchen Mehrwert haben meine Leser?
.
.
.
.
.
.
#blogger_de #socialmediamarketing #solopreneur #selbstständig #selbstständigkeit #unternehmen #unternehmerin #unternehmerinnen #gründerszene #Freelancer #womeninbusinessde #einzelunternehmer #einzelunternehmerin #sichtbarkeit #positionierung #reichweite #markenaufbau #personalbranding #mehrwert #indenmedien #glaubwürdigkeit #brandawarness #onlinesichtbarkeit #experte #expertenstatus #bloggen
WARUM DU DIE MÖGLICHEN EMOTIONEN UND TOUCHPOINTS WISSEN SOLLTEST (📌Speicher dir diese Charts ab!)
.
.
Das sind die fünf Phasen, die ein Interessent bis zum Kauf durchläuft. Du willst effektives Content Marketing betreiben? Dann musst du Content erstellen, welcher dem Interessenten in der jeweiligen Phase anspricht. Nur wenn der Content in der Phase eine Relevanz besitzt, wirst den Interessenten in die nächste Phase konvertieren können. ;)
.
.
.
📌Speicher dir diesen Beitrag!
🔥 Kommentiere deine Erfahrungen mit Buyer's Journey.
.
.
.
.
.
#Blog #Brand #Content #Erfolg #Influencer #Instagram #beauthentic #checkitout #Community #Facebook #Google #Inbound #Tipps #blogger_de #contentipps #kreativagentur #socialmedia #socialpromi #wachstum #contentmarketing #content #Zielgruppe #buyersjourney #interessent #bestellung #lifetime
BRAINSTORMING INSPIRATION: 𝐊𝐀𝐍𝐍𝐒𝐓 𝐃𝐔 𝐃𝐈𝐄 𝐆𝐄𝐃𝐀𝐍𝐊𝐄𝐍, 𝐆𝐄𝐅𝐔̈𝐇𝐋𝐄 𝐔𝐍𝐃 𝐁𝐄𝐃𝐔̈𝐑𝐅𝐍𝐈𝐒𝐒𝐄 𝐃𝐄𝐈𝐍𝐄𝐑 𝐙𝐈𝐄𝐋𝐆𝐑𝐔𝐏𝐏𝐄 𝐁𝐄𝐒𝐂𝐇𝐑𝐄𝐈𝐁𝐄𝐍?
,
.
𝑊𝑒𝑙𝑐𝘩𝑒 𝐻𝑒𝑟𝑎𝑢𝑠𝑓𝑜𝑟𝑑𝑒𝑟𝑢𝑛𝑔𝑒𝑛 𝑜𝑑𝑒𝑟 𝐹𝑟𝑎𝑔𝑒𝑛 𝑏𝑒𝑠𝑐𝘩𝑎̈𝑓𝑡𝑖𝑔𝑡 𝑠𝑖𝑒?
.
.
𝑊𝑒𝑙𝑐𝘩𝑒 𝑃𝑟𝑜𝑏𝑙𝑒𝑚𝑒 𝑤𝑒𝑟𝑑𝑒𝑛 𝑏𝑒𝑠𝑝𝑟𝑜𝑐𝘩𝑒𝑛?
.
.
𝑊𝑒𝑙𝑐𝘩𝑒 𝐿𝑜̈𝑠𝑢𝑛𝑔𝑒𝑛 𝑤𝑒𝑟𝑑𝑒𝑛 𝑎𝑘𝑡𝑢𝑒𝑙𝑙 𝑑𝑖𝑠𝑘𝑢𝑡𝑖𝑒𝑟𝑡?
.
.
𝑊𝑜 𝘩𝑜𝑙𝑒𝑛 𝑠𝑖𝑒 𝑠𝑖𝑐𝘩 𝑏𝑖𝑠𝘩𝑒𝑟 𝑖𝘩𝑟𝑒𝑛 𝑅𝑎𝑡
.
.
.
.
.
.
.
#Blog #Brand #Content #Erfolg #Influencer #Instagram #beauthentic #checkitout #Community #Facebook #Google #Inbound #Tipps #blogger_de #contentipps #kreativagentur #socialmedia #socialpromi #wachstum #contentmarketing #content #Zielgruppe #inspiration #brainstorming
Hey Du, fragst du dich auch manchmal was du wieder posten könntest? Diese Frage stellen sich die allermeisten. Egal ob der Content für Instagram, Facebook, Youtube oder anderen Social- Media-Plattformen sein soll. Dabei steht dir eine riesige Auswahl an verschiedener Content-Genres offen. Tauchen wir doch direkt ein, welche Möglichkeiten dir zur Verfügung stehen.
.
.
𝐇𝐎𝐖-𝐓𝐎
"So wird es gemacht". Zeige anhand von Mini-Tutorials oder Fotostrecken kurze Anleitungen, die sie von dir lernen können.
.
.
𝐈𝐍𝐒𝐏𝐈𝐑𝐀𝐓𝐈𝐎𝐍
Was inspiriert und begeistert dich? Teile es mit in Bildern, Zitate oder persönliche Stories. .
.
𝐄𝐍𝐓𝐄𝐑𝐓𝐀𝐈𝐍
Überlege dir Möglichkeiten, wie du den Tag deiner Follower versüßen kannst. Was gut ankommt sind Witze, lustige Zitate oder Videos, die auch zu Interaktion führen.
.
.
𝐄𝐃𝐔𝐂𝐀𝐓𝐈𝐎𝐍
Biete Aufschlau-Content an. Damit ist eben jener inspirierende Content gemeint, der dem User einen Mehrwert bietet. Beispiel: Aufschlau-Quickie: Der 15 Sekunden Instagram-Story-Guide.
.
.
𝐂𝐎𝐌𝐌𝐔𝐍𝐈𝐓𝐘
Der beste Weg, um deine Follower zu einem Teil deiner Community zu machen ist, mehr User-Generated-Content zu taggen. Das ist eine gute Möglichkeit echte Beziehung aufzubauen.
.
.
𝐁𝐄𝐇𝐈𝐍𝐃-𝐓𝐇𝐄-𝐒𝐂𝐄𝐍𝐄𝐒
Lass deine Follower hinter die Kulissen blicken. Wie sieht denn so dein Content Produktion aus? Dein Schreibtisch, dein Studio.. zeig ein paar exklusive Einblicke in dein Arbeitsleben.
.
.
Ich hoffe diese Ideen motivieren dich dazu selbst über dieses Thema nachzudenken und eigene Ideen zu entwickeln. Lass deiner Kreativität freien Lauf. Es muss nicht immer kompliziert sein… :)
.
.
.
.
.
.
.
.
.
#Brand #Erfolg #Influencer #Instagram #beauthentic #Tipps #Geschichten #inspirieren #kreativagentur #Mindset #socialpromi #socialmedia #wachstum #Ziele #contentmarketing #erfolgistkeinglück #personalbranding #authentisch #contentmix #contentmarketing #content #socialmediainhalte
Beim Social Media geht es darum, mit anderen Menschen zu interagieren. Aber! Fühlst du dich auch nicht wohl dabei, zu viel Privates zu präsentieren? Es ist schwierig, eine persönliche Marke darzustellen, ohne selbst viel von sich zu zeigen... DEIN STYLE GUIDE - READ MORE ► www.socialpromi.de/dein-social-media-style-guide-fuer-beginner/
.
.
𝑨𝒃𝒆𝒓 𝒔𝒂𝒈𝒕 𝒎𝒂𝒍, 𝒘𝒂𝒔 𝒘𝒂̈𝒓𝒆 𝒇𝒖̈𝒓 𝒆𝒖𝒄𝒉 𝒆𝒊𝒏 𝒂𝒃𝒔𝒐𝒍𝒖𝒕𝒆𝒔 𝑵𝒐-𝑮𝒐 𝑪𝒐𝒏𝒕𝒆𝒏𝒕 𝒂𝒖𝒇 𝑺𝒐𝒄𝒊𝒂𝒍 𝑴𝒆𝒅𝒊𝒂? 😳
.
.
.
.
.
#gemeinsamdurchinsta #kreativaufinstagram #tricksfürinsta #erfogreich #zieleereichen #selbständige #mompreneur #selbständigkeit#solopreneur #unternehmen #unternehmerinnen #pimpmyinsta #instagrammarketing #contentmarketing #digitalenomaden #socialpromi #contentideen #sytle #unique #tabuthemen #authentisch #bleibeinfachduselbst
►#Linkinbio - Hier kommt ein Auszug aus unserem Socialpromi Workbook:
.
.
Key Influencer haben meist den größten Multiplikatoren -Kreis und die größte Macht, Meinungen zu beeinflussen. Neben den klassischen Medien und Journalisten sind das vor allem Blogger mit eigenen Blogs und Social-Media-Profilen. Sie erzielen extreme Reichweiten.
.
.
1. 𝐊𝐞𝐲 𝐈𝐧𝐟𝐥𝐮𝐞𝐧𝐜𝐞𝐫 - Ein Influencer ist dann für ein Unternehmen ein Key Influencer, wenn dieser nicht nur generell hohe Reichweiten erzielt, sondern hohe Reichweiten innerhalb der Zielgruppe eines Unternehmens erzielt.  Du siehst hier, was gerade Blogger
zumeist zu Key Influencern macht: » 80 % aller Influencer sind aktive Blogger. » 90 % dieser Blogger sind auch auf anderen Social-Media-Plattformen aktiv. » 50% dieser Blogger betreiben
.
.
2. 𝐒𝐨𝐜𝐢𝐚𝐥 𝐈𝐧𝐟𝐥𝐮𝐞𝐧𝐜𝐞𝐫 - Social Influencer können mit Markenbotschaftern, Meinungsmachern oder Kunden gleichgesetzt werden. Selbstverständlich nur, wenn diese Kunden die oben genannten Charakteristika erfüllen! Social Influencer üben im Social Web einen enormen Einfluss auf Unternehmen aus. Sie sind Vorreiter im Kommentieren, Liken oder Sharen von Content und beeinflussen damit die Meinungen anderer über den Content von Unternehmen.
.
.
3. 𝐏𝐞𝐞𝐫 𝐈𝐧𝐟𝐥𝐮𝐞𝐧𝐜𝐞𝐫 - Unter Peer Influencern versteht man Personen, die eine direkte Verbindung zu einem Unternehmen haben.
Sie unterscheiden sich von „gewöhnlichen“ Mitarbeitern oder Partnern durch ein hohes Vertrauen bei einer Zielgruppe. Das kann u. a. durch Persönlichkeit oder Expertenwissen entstehen.
.
.
.
.
.
.
#Blog #Content #Brand #Erfolg #Influencer #Instagram #beauthentic #Community #storytelling #blogger_de #contentipps #kreativagentur #socialmedia #socialpromi #contentmarketing #personalbranding #KleinerTipp #Kreativität #gemeinsamdurchinsta #textenaufsocialmedia
Heute soll es mal um dein persönliches Branding für deine Social Media Kanäle gehen. Wie du vielleicht mitbekommen hast, reicht es nicht mehr aus, gut zu sein. Was du viel mehr brauchst ist, ein klares Branding.
.
.
KLAR IST AUCH: den eigenen Stil zu finden braucht Zeit und bedeutet auch immer ein bisschen rumexperimentieren. Das ist natürlich nicht immer einfach. Deshalb haben wir eine Top-Expertin mit ins Boot geholt. "Sabine von @wirkraumdesign".
.
SHINE LIKE A 💎 In unserem Gastbeitrag verrät Sabine uns Tipps für ein erfolgreiches WOW-BRANDING und welche Facts dabei zu beachten sind.
.
.
DEIN BRANDING AUF SOCIAL MEDIA - JETZT MIT SABINE AUF SOCIALPROMI.DE  #READMORE .
.
.
.
.
.
.
.
#socialpromi #gastbeitrag #Branding #branding101 #pattern #brandingtipps #marke #brandinginspiration #branddesigner #personalbranding #instatipps #instacoaching #designyourfeed #designfeed #feeddesigner #instabranding #branding #personalbranding #gemeinsamdurchinsta #socialmediatip #socialmedia #fürmehrrealitätaufinstagram #business #selbständig #instabranding #brandinginspiration #unternehmerin #gemeinsamdurchsocialmedia
Bloßes Posting von Links und einen Account auf Facebook und Instagram zu haben, reicht für eine Karriere auf Social Media nicht aus. Es geht nicht mehr um leere Inhalte und Clickbaiting ist auch ungeliebter Schnee von gestern. Was funktioniert, sind relevante und glaubwürdige Inhalte. Und aus dieser Erkenntnis heraus hat sich Content Curation entwickelt.
.
.
📌ES GIBT FÜNF VERSCHIEDENE ANSÄTZE DER CONTENT CURATION
Deinen Lesern muss klar sein, warum du gerade diesen Content teilst und zielgruppengerecht aufbereitest, zum Beispiel durch Kommentare oder die Erweiterung mit eigenem Material aus Experteninterviews, Case Studies, Infografiken, Videos, Bildern, Umfragen und Statistiken. Welche verschiedenen Formen des Kuratierens es gibt, zeigen wir dir auf: socialpromi.de/wie-du-mit-content-curation-interessant-bleibst/
.
.
.
.
.
.
.
.
#Blog #Content #Brand #Erfolg #Influencer #Instagram #beauthentic #Community #storytelling #blogger_de #contentipps #kreativagentur #socialmedia #socialpromi #contentmarketing #personalbranding #KleinerTipp #Kreativität #gemeinsamdurchinsta #textenaufsocialmedia
..es gibt manchmal Tage, an denen einen die Motivation völlig verlassen hat. Dann will man am liebsten weder aufstehen, noch sonst irgendwas machen. Alles geht einem auf die Nerven… glaube uns, genau so fühlen wir uns auch mal. SO WHAT?
.
.
✨ ABER NACH DER SHIT PHASE HEIßt AUCH WIEDER.... 👑KRONE RICHTEN & WEITER GEHT`S :) WER STIMMT ZU? 👇
.
.
.
.
.
.
#socialpromi #nichtallesistperfekt #wochenende #metime #selbstliebe #zeitmanagement #zeitfürmich #planung #womaninbusinessde #freiberufler #gründerin #unternehmerin #socialmediaberatung #blogger_de #selbstständig #gemeinsamdurchsocialmedia #menschlich #authentisch #seinichtperfekt #seiecht #seiduselbst #achtsamkeit