Instagram-Algorithmus: So werden deine Posts sichtbar

Seitdem  Instagram keinen chronologischen Feed mehr verwendet, sind die Algorithmen von Instagram ziemlich umstritten und diskutiert worden. Instagram verändert sich ständig und entwickelt sich weiter. Erst letztes Jahr hat Facebook die neue Shop-Funktion eingeführt, mit der Nutzer/innen ihr Online-Geschäft einrichten und Produkte (auch ohne Website) auf Instagram  und Facebook verkaufen können! Doch warum hat Instagram sich entschieden, den Algorithmus einzuführen? Wir User folgen immer mehr Accounts und dadurch verliert man den Überblick. Durch diese Änderung konnte Instagram die Sichtbarkeit von Beiträgen um 40 % erhöhen.

WIE FUNKTIONIERT DER INSTAGRAM-ALGORITHMUS?

Es gibt 3 wichtige Rankingfaktoren:

  1. Interesse: Instagram nutzt deine vergangenen Interaktionen mit Posts zu bestimmten Themen, und bewertet dadurch, was für dich interessant sein könnte. Desto länger du dich mit einem Beitrag beschäftigst, desto relevanter wirkt er.
  1. Aktualität: Auch wenn die Beiträge nicht mehr in chronologischer Reihenfolge erscheinen, ist es wichtig, wann der Beitrag veröffentlicht wurde. Neuere Fotos oder Videos findest du weiter oben in deinem Feed. Das hängt aber auch von der Häufigkeit des Nutzers ab, denn wenn er nur ein paar mal die Woche die App öffnet, findet er noch Beiträge von vor ein paar Tagen.
  2. Beziehungen und Interaktionen: Auch die Häufigkeit der Interaktionen mit einem bestimmten Account wird berücksichtigt. Instagram wird dir mehr Inhalte von dieser Person in deinem Feed zeigen.

Der Instagram-Algorithmus 2021 bestimmt, welche Inhalte in den Feeds der Nutzer/innen ganz oben angezeigt werden. Wenn deine Beträge nicht als relevant eingestuft werden, fallen sie in den Suchergebnissen zurück.

5 TIPPS UM EIN HÖHERES RANKING ZU ERREICHEN

#1 LÄNGERE BILDUNTERSCHRIFTEN

Die Verweildauer auf einem Beitrag ist ein Indikator für Interesse und wird dementsprechend als relevant eingestuft. Um die Aufmerksamkeit deiner Follower so lange wie möglich zu halten, solltest du lange Bildunterschriften verwenden. Du kannst Storytelling anwenden: Erzähle eine fesselnde Geschichte zu den Bildern, die das Interesse deiner Zielgruppe weckt.

#2 DER SCHLÜSSEL IST: ENGAGEMENT

Bei den Updates des Instagram-Algorithmus wird noch mehr Wert auf Kommentare gelegt. Um dein Netzwerk zu erweitern, musst du deinen Followern dazu bringen zu interagieren. Für den Instagram-Algorithmus sind die Kommentare wichtiger als die Likes. Desto mehr Kommentare du bekommst, desto höher sind deine Chancen, dass dein Post sichtbar wird.

#3 POSTE AUSSERGEWÖHNLICHE BILDER

Wenn du nach einem Weg suchst, mehr Follower auf Instagram zu bekommen, ist es wichtig, einzigartige Fotos zu posten. Sie sollten ins Auge fallen und die Leute lange genug inspirieren, damit sie es durchklicken oder mit ihren Freunden teilen!

#4 SLIDESHOWS UND VIDEOS SOLLTEN TEIL DEINER BEITRÄGE SEIN

Um deine Beiträge ansprechender zu gestalten, lohnt es sich, Videos oder Diashows aus verschiedenen Bildern einzubauen. Wenn du sie mit einer interessanten Überschrift und einer guten Aufforderung zum Handeln kombinierst, bleiben die Leute länger dabei. Instagram Stories sind besonders beliebt, wenn du Bewegtbild verwendest. Achte aber darauf nicht ständig lange Videos zu posten.

#5 GEBRAUCHE EINE HASHTAG-STRATEGIE

Hashtags sind eine gute Möglichkeit, die Reichweite deiner Inhalte zu erhöhen. Wenn du Hashtags für deine Beiträge auswählst, solltest du recherchieren, wofür sich die Menschen in dieser Zielgruppe interessieren. Du solltest auch überlegen, welche Trends gerade angesagt sind, damit du weißt, ob es sich lohnt, einen Artikel zu einem aktuellen Thema zu schreiben!

FAZIT: DER INSTAGRAM-ALGORITHMUS IST NICHT DEIN GEGNER

Jetzt ist klar, dass deine Beiträge vom Algorithmus bewertet und gefiltert wurden. Aber wie funktioniert das? Und was können wir tun, um unser Ranking auf der Plattform zu verbessern? 3 Dinge sollten wir dabei unterstreichen: Interesse, Aktualität und Beziehungen, diese drei Filter definieren, ob etwas relevant für den User ist. Deshalb ist es wichtig, dass du so viel wie möglich interagierst, mit deinen Followern, denn Kommentare sind wichtiger als Likes. Denke auch daran, dass dein Content von hoher Qualität ist, damit deine Leser sich so lange wie möglich damit verweilen. Mit diesen Tipps kannst du dich leichter sichtbar machen.

Gamze

About Author /

"Zuviel nachdenken ist wie schaukeln. Du bist zwar beschäftigt, aber kommst kein Stück weiter. Fang an und gib 100% bei deinen ersten Versuchen. Entwickle deinen Look und bleib dem treu. Ein eigener Stil zum Beispiel in der Bildsprache macht dich einzigartig."

Tippe deinen Suchbegriff ein und drücke Enter