Die Suchfunktion auf Linkedin

Linkedin ist heute das weltweit größte soziale Netzwerk zur Suche und Pflege von Geschäftskontakten. Alleine im deutschsprachigen Raum Europas zählt die Plattform mittlerweile über zwölf Millionen Mitglieder. Der Vergleich mit Facebook liegt nahe, doch ergeben sich im professionellen Bereich der Geschäftswelt bei Linkedin oft grundsätzlich andere Dynamiken als bei in der Freizeit genutzten Plattformen. Dies bezieht sich vor allen Dingen auf Eigenpräsentation über das persönliche Profil sowie auf das intuitive Vorgehen beim beruflichen Netzwerken. Neben der menschlichen Komponente spielt der Algorithmus im Hintergrund der Datenbanken eine zusätzlich entscheidende Rolle. Doch was genau ist zu beachten bei der Linkedin Suche? Wie nutzt du das Netzwerk möglichst profitabel für dich?

WIE FUNKTIONIERT DIE SUCHE AUF LINKEDIN?

Die Linkedin Suche startet im zentralen Suchfenster wie etwa bei einer Suchmaschine. Eine automatische Vervollständigung schlägt bei anfänglicher Eingabe eines Begriffs bereits eine Reihe passender Suchergebnisse vor. Die Linkedin Suche ist kategoriebasiert. Das bedeutet, du kannst die Linkedin Suche mit Hilfe einer Reihe von Filtern einschränken, um präzisere Ergebnisse zu erhalten.

Die Linkedin Suche bietet dir in der Suchmaske folgende Kategorien zur Vorauswahl an:

  • Stellenmarkt
  • Personen
  • Unternehmen
  • Beiträge
  • Gruppen
  • Schulen
  • Events
  • Kurse

Investiere in einem beruflichen sozialen Netzwerk lieber etwas mehr Zeit als im privaten Kontext, um die Suche nach Schlagwörtern oder Namen von Personen sowie Unternehmen möglichst zielführend zu gestalten. Die Linkedin Suche bietet allerlei -zum Teil optisch zunächst verborgene- Optionen. Sich zu Beginn einmal grundlegend mit dem Funktionsumfang zu beschäftigen, wird dir langfristig helfen. Ganz nach dem Prinzip: Qualität statt Quantität bei der Linkedin Suche.

BOOLESCHE SUCHE AUF LINKEDIN VERWENDEN

Die Linkedin Suche bietet die Möglichkeit der Verwendung nach der sogenannten „Booleschen Logik“. International gültige Operatoren-Begriffe aus dem Englischen wie „AND“, „NOT“ und „OR“ lassen dich gezielt Ergebnisse bei der Suche nach mehreren Schlüsselwörtern miteinander kombinieren beziehungsweise im Vorhinein voneinander ausschließen.

NOT steht für den generellen Ausschluss von der Gesamtheit aller gewünschten Suchergebnissen. AND verwendest du, wenn du zwei Suchbegriffe im selben Ergebnis erhalten möchtest. Ein anschauliches Beispiel wäre die Linkedin Suche nach einer Person, welche zwei Ausbildungstitel in Kombination inne hat. Der Operator OR stellt bei der Linkedin Suche sicher, dass eine breitere Palette an Ergebnissen angeboten wird. So suchst du zum Beispiel nach Betrieben artverwandter Dienstleistungen innerhalb derselben Region.


PERSONEN UND JOBS MIT DER LINKEDIN SUCHE SCHNELLER FINDEN

Vor allem bei der Jobsuche kommt es auf Präzision an. Die Linkedin Suche bot noch bis vor wenigen Jahren einige Funktionen ausschließlich für Nutzer des Premium-Dienstes an. Heute stehen dir diese bei der Linkedin Suche auch als reguläres Mitglied zum größten Teil zur Verfügung. Des Weiteren hat der Algorithmus der Linkedin Suche über die Jahre stark hinzugelernt. Du musst teilweise nicht einmal mehr wissen wie sich eine flüchtig bekannte Person genau schreibt. Linkedin findet sie trotz etwaiger Schreibfehler für dich über die automatische Erkennung eurer gemeinsamen Geschäftsbeziehungen – und das auch über mehrere Ecken hinweg. Suchst du nach einer freien Stelle, so schlägt dir die intelligente Linkedin Suche heutzutage automatisch vorrangig solche Jobs vor, die du unter entsprechender Begriffsverwendung intern auf der Linkedin-Firmenseite eines individuellen Unternehmen suchst.

AUF LINKEDIN NACH JOBS SUCHEN

Die Linkedin Suche erlaubt im Detail die proaktive Jobsuche nach Schlüsselwort, Qualifikation und Region. Manchmal gehst du die Jobsuche aber sicher auch anders an. Arbeitsstellen finden sich nicht immer über einen offiziellen Titel, sondern oftmals auch über die Beschreibung der für den Job erforderlichen, persönlichen Fähigkeiten einer Person. Die Linkedin Suche hilft dir dabei, relevante ausgeschriebene Stellen passend zu deinen kommunizierten Qualifikationen zu finden. Darüber hinaus ist zu erwähnen, dass Linkedin die plattforminterne Möglichkeit bietet, sich direkt bei registrierten Unternehmen um eine offerierte Stelle zu bewerben. Potentielle Arbeitgeber, die die Option „einfach bewerben“ aktiviert haben, können sich umgehend von dir als Bewerber ein Bild machen und dir Rückmeldung geben. Achte auf ein professionelles und aussagekräftiges Profil, um einen guten Eindruck zu hinterlassen.

UNTERNEHMENSSEITEN IN SUCHERGEBNISSEN

Bist du Unternehmer und willst, dass dein registriertes Business über die Linkedin Suche leicht auffindbar ist? Durch das Verstehen einiger grundlegender Aspekte, sollte dies kein Problem darstellen. Der Algorithmus der Linkedin Suche arbeitet einerseits nach dem Prinzip der sogenannten Benennungskonvention, andererseits sind weitere Faktoren wie „Textmachting“ (maximale Übereinstimmung von Suchbegriffen und Unternehmensbezeichnung) von hoher Relevanz. Als Unternehmer solltest du bei der Erstellung einer Linkedin-Unternehmensseite auf (zusätzliche) generische Wörter für den Unternehmenstitel verzichten. Das hält den Namen optisch prägnant und macht dein Unternehmen technisch leichter zu finden.

Doch auch hier arbeitet bei der Linkedin Suche der Algorithmus nach inhaltsunabhängigen Parametern für dich mit. Findet etwa besonders viel Aktivität auf der Linkedin-Seite deines Unternehmens statt, seien es Aktualisierungen oder Interaktion mit anderen Nutzern, so wird dein Unternehmen automatisch relevanter bei der Linkedin-Suche nach verlinkten Schlüsselwörtern.

WIE FINDE ICH BEITRÄGE AUF LINKEDIN?

Linkedin besteht natürlich nicht nur aus Personen- und Unternehmensprofilen. Gruppen und vor allem Beiträge in artikelähnlicher Form, die man über die Linkedin Suche finden kann, bieten den Mehrwert eines sozialen Netzwerks. Inzwischen gibt es sogar einen ausgewählten Kreis sogenannter „Linkedin-Influencer“, eine globale Top 500 von einflussreichen Denkern und Machern im unternehmerischen Bereich, deren hochinformative Postings du über die Linkedin Suche gezielt finden kannst. Bei der Suche nach Beiträgen lässt dich das Netzwerk unter anderem durch die Suchoptionen „veröffentlicht von“, „veröffentlicht am“ und „Wirtschaftszweig“ gezielt Ergebnisse filtern.

FILTERN UNS SUCHEN NACH NACHRICHTEN AUS DEM POSTEINGANG

Soziales Netzwerk bedeutet Interaktion. Interaktion bedeutet Kommunikation. So kann bei einem sozialen Netzwerk die Nachrichtenfunktion natürlich nicht fehlen. Die Linkedin Suche spielt auch hier eine wichtige Rolle. Nach einigen Monaten oder gar Jahren platzt dein Nachrichtenordner wahrscheinlich gefühlt schon aus allen Nähten und macht es notwendig, mit Filtereinstellungen nach einzelnen Konversationen suchen zu können. Über die Linkedin Suche nach Auswahl des Symbols „Nachrichten“ stehen dir diverse Unterpunkte zur Auswahl. Möchtest du nicht alle Nachrichten im Überblick angezeigt bekommen, filterst du etwa nach „meine Kontakte“, nach „archiviert“ oder nach Nachrichten aus der Premium-Funktion „InMail“. Diese Funktion erlaubt es dir, dich auf Linkedin auch mit Personen in Kontakt zu setzen, mit denen du (noch) nicht vernetzt bist.

SUCHRELEVANZ AUF LINKEDIN

Relevanz (Definition: Bedeutsamkeit in einem bestimmten Zusammenhang) ist bei der Linkedin Suche ausschlaggebend um als Person oder Unternehmen unter den ersten Ergebnissen aufzutauchen und so bei breiten oder spezifischen Suchen schnell gefunden zu werden. Relevanz wird bei einer Linkedin Suche durch einen sogenannten „proprietären Algorithmus“ gesteuert. Das bedeutet, dass das Rechenschema im Hintergrund des Systems herstellereigen programmiert ist. Die Betreiber der Plattform versprechen, bei der Linkedin Suche anders als gängige Metasuchmaschinen Relevanz für ausnahmslos jedes Profil zu bilden. Ein guter Indikator, den du selbst in deinem Account einsehen kannst, ist hier die Anzahl der Aufrufe, die deine Profilseite durch Suchanfragen anderer Mitglieder erhält.

Auf der anderen Seite wird ebenfalls Relevanz beim proaktiven Vorgang der Linkedin Suche generiert. Der Algorithmus analysiert stetig dein Suchverhalten, erkennt Muster und versucht deine zukünftige Linkedin Suche vorherzusagen. Das bedeutet auch: relevantere Suchergebnisse zuerst anzuzeigen. Anders als bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO) von Webinhalten für Google und Co ist es für die Linkedin Suche nicht von Vorteil, deine Seite mit Keywords (Schlüsselbegriffen) zu überfüllen. Ein möglichst vollständiges und ansprechendes Profil mit weniger, aber umso prägnanteren Keywords wird dir viele organische Zugriffe einbringen. Das wiederum lässt dich bei der Linkedin Suche im Ranking nach oben steigen. Hier gilt also: weniger ist mehr.

Gamze

About Author /

"Zuviel nachdenken ist wie schaukeln. Du bist zwar beschäftigt, aber kommst kein Stück weiter. Fang an und gib 100% bei deinen ersten Versuchen. Entwickle deinen Look und bleib dem treu. Ein eigener Stil zum Beispiel in der Bildsprache macht dich einzigartig."

Tippe deinen Suchbegriff ein und drücke Enter