Mit nur sechs Schritten hast du eine brillante Idee für deinen nächsten Beitrag!

Wenn du ein Foto auf Instagram postest, möchtest du in erster Linie, dass es gut aussieht. Aber vergiss dabei nicht den Wert einer Bildunterschrift. Die Bildunterschrift ist eine Möglichkeit deinem Foto eine persönliche Note zu verleihen und mit deinen Followern zu kommunizieren. Social-Media hat die Bilderwelt komplett verändert. Nicht länger zählt nur das Bild, sondern auch die Story dahinter. Der Text ist ein essenzieller Teil deines Posts, denn er hilft den Leuten, die Botschaft oder Idee dahinter zu verstehen und darauf zu reagieren. Der Schlüssel zu Bildunterschriften, die geliked, geteilt und kommentiert werden, liegt in den Details. Mit den folgenden Tipps kannst auch du die perfekte Bildunterschrift verfassen und deine Zielgruppe ansprechen.

# 1 NIMM DIR ZEIT UND SEI NICHT VOREILIG

Vielleicht hast du das auch schon mal erlebt. Dir fällt gerade noch ein wichtiger Satz ein, aber dein Beitrag ist schon gepostet. Das kann passieren und ist nicht ungewöhnlich. Manchmal offenbaren sich die perfekten Bildunterschriften erst nach der Veröffentlichung.  Deshalb solltest du deine Bilder und Texte nicht voreilig posten. Nimm dir Zeit darüber nachzudenken und in Ruhe zu überlegen , was du deinen Follower mitteilen möchtest. Mach dir keinen Kopf wegen dem perfekten Post-Timing, denn für den Algorithmus zählen die Likes, Kommentare und Interaktionen, die dir deine Follower da lassen.

Die Bildunterschriften ermöglichen mehr als nur eine einfache, ausdrucksstarke Kommunikation – sie bringen Leben und Kontext.

# 2 FANGE MIT DEM WESENTLICHEN AN

Das Zeichenlimit für eine Beschriftung fällt mit über zweitausend Zeichen üppig aus. Wichtig ist es zu wissen, dass dein Text in den Benutzer-Feeds nach drei oder vier Zeilen abgeschnitten wird und deine Follower auf „mehr“ drücken müssen, um den vollständigen Beitrag zu sehen.

Deshalb ist es wichtig deine Kernaussage gleich zu Beginn zu formulieren und deinen Call to Action direkt zu integrieren. Andere Informationen oder Hashtags können am Ende eingefügt werden. 

# 3 SORGE FÜR INTERAKTION MIT DEN FOLLOWERN

Postings auf Instagram sollten ein interaktives Erlebnis für die Follower sein. Platziere Handlungsaufforderungen und verwende emotionale, ansprechende Bildunterschriften, die dein Publikum dazu anregen, sich mit dem was du teilst zu beschäftigen!

Dafür kannst du folgendes machen:

  • Stelle deinen Followern Fragen, damit du Kommentare auf deinen Beitrag erhältst.
  • Verweise auf den Link in deiner Biografie.
  • Nutze Linktree wenn du mehr als nur einen Weiterleitungslink einfügen möchtest.
  • Motiviere deine Follower dazu, ihre Freunde zu taggen.
  • Organisiere Aktionen
  • Denke an deine CTA in deinem Beitrag.

# 4 SPAMME NICHT MIT ZU VIELE HASHTAGS

Hashtags können eine gute Möglichkeit sein, deine Beiträge auf Instagram zu teilen. Sie bringen die Inhalte anderer Nutzerinnen und Nutzer zusammen und sorgen für Reichweite. Es gibt viele Leute, die eine lange Reihe von Hashtags in ihren Posts auf Instagram verwenden. Das jedoch wirkt auf die Follower eher wie Spam. Setze dir eine Obergrenze von 3 bis maximal 8 pro Hashtags Beitrag.

# 5 BEACHTE DEN LOCKEREN TON VON INSTAGRAM

Jedes soziale Netzwerk hat seinen eigenen Stil. Ein seriöser Ton wäre auf Instagram fehl am Platz. Sei locker und gehe mit Leichtigkeit an deine Posts, um nicht zu steif oder langweilig zu wirken! Die besten Beiträge zeigen deine authentische, menschliche Seite mit der sich deine Anhänger identifizieren können.

# 6 BENUTZE EMOJIS

Emojis können deinen Text ausdrucksstärker und unterhaltsamer machen. Verwende diese, um deinen Text mehr Farbe zu verleihen und Leben einzuhauchen. Verwende Emojis anstelle von Wörtern oder am Ende deines Beitrags als zusätzliche Pointe.

FAZIT: SO WICHTIG IST DIE BILDUNTERSCHRIFT

Auch wenn Instagram hauptsächlich eine visuelle Plattform ist, wirst du auch schnell feststellen, dass deine Bildunterschrift ein sehr wichtiger Bestandteil deines Erfolgs sein kann. Die Perfektion deiner Texte braucht Zeit und Kreativität, um deine Gedanken, Emotionen und Geschichten authentisch zu vermitteln. Deine Follower sollten einen Grund haben mit deinem Post zu interagieren und gleich zu Beginn feststellen, dass es sich lohnt auf “mehr“ zu klicken. Wenn dir die wichtigen Worte fehlen und deshalb eher ruhiger bei dir auf der Seite ist, dann nutze einfach unsere fertigen Social Media Texte. (Klicke dazu oben auf den Banner)

Gamze

About Author /

"Zuviel nachdenken ist wie schaukeln. Du bist zwar beschäftigt, aber kommst kein Stück weiter. Fang an und gib 100% bei deinen ersten Versuchen. Entwickle deinen Look und bleib dem treu. Ein eigener Stil zum Beispiel in der Bildsprache macht dich einzigartig."

Tippe deinen Suchbegriff ein und drücke Enter