So erstellst du sinnvollen Content

Marken haben schon immer mit ihren Kunden kommuniziert. Heute sind die sozialen Medien ein wichtiger Teil der digitalen Konversation, weil sie so viele Menschen auf einmal erreichen! Beim Content-Marketing geht es darum, großartige Inhalte zu erstellen, die dein Publikum erreichen. Inhaltslose Werbeposts kommen dabei nicht sonderlich gut an, denn das erweckt den Eindruck, du würdest spammen! Anstatt kontextloser Bilder und reinen Werbebeiträgen solltest du dir überlegen, welche Art von Information oder Geschichte deine Zielgruppe am meisten anspricht. Die folgenden Tipps sollen dir helfen, sinnvolle Inhalte zu posten, die es dir erleichtern deine Ziele zu erreichen und zugleich deine Community ansprechen.

1. BENUTZE DEINE BRAND-STORY

Wenn du über den Zweck eines Beitrags nachdenkst, ist es wichtig, dass du dir überlegst, wozu dieser Inhalt dienen soll. Der Post sollte zu deiner Brand-Story passen. Geht es darum, die Leute mit Informationen zu füttern oder dass sie einen Prozess mit deiner Marke durchlaufen?

Jeder einzelne Inhalt, den du erstellst, sollte mit der übergreifenden Strategie übereinstimmen. Beachte alle deine Kanäle und ihre Merkmale, aber bleib bei deiner Story. 

2. KENNE DEINE ZIELGRUPPE

Wenn es darum geht, Inhalte zu erstellen, solltest du immer wissen, wer deine Zielgruppe ist und was diese Gruppe brauchen kann. Je besser ich über meine Community informiert bin und ihre Bedürfnisse kenne, sei es Inspiration oder Motivation, desto tiefer wird die Verbindung.

3. TEILE ETWAS NÜTZLICHES

Was ist der Nutzen deines Inhalts? Warum sollte sich jemand damit befassen oder ihn mit seinen Freunden teilen wollen? Denke daran, dass Menschen bevor sie eine Entscheidung treffen, immer abwiegen, welchen Nutzen etwas für sie haben könnte.

4. NICHT JEDER POST SOLLTE SICH UM WERBUNG DREHEN

Dein geteilter Inhalt sollte die Marke repräsentieren, aber auch Mehrwert für die Zielgruppe liefern. Es geht nicht nur ums Verkaufen, sondern auch darum, Interaktion zu erschaffen. Deine Community wird durch Beziehung aufgebaut. 

5. ÜBERFORDERE DEIN PUBLIKUM NICHT MIT DEINEM CONTENT

Der Schlüssel zur Erstellung hochwertiger, kohärenter Inhalte liegt nicht darin, unter Druck zu posten. Du brauchst einen guten Plan und solltest darauf bedacht sein, hochwertiges Material zu posten. Qualität steht hier über Quantität. 

6. BLEIB BEI DEINEM STIL

Um in der digitalen Kommunikation erfolgreich zu sein, musst du mit deiner Stimme und deinem visuellen Stil konsistent bleiben. Wenn du ständig deine Feed-Farbe und den Schreibstil wechselst, werden die Leute nicht mehr wissen, was echt ist, weil es immer Verwirrung darüber geben wird, welche Version dich tatsächlich repräsentiert. Bleibe bei deinem Branding und vertrete deinen Stil.

7. LEGE WERT AUF INTERAKTION

Wenn Menschen deine Beiträge kommentieren, bringt das nicht nur den Algorithmus in Schwung, sondern sorgt auch dafür, dass sich die Community mit dir verbunden fühlt. Versetze dich in die Lage deiner Follower und stelle Fragen auf eine ermutigende Art und Weise. Vergiss dabei nicht, so schnell wie möglich auf Kommentare oder Nachrichten zu antworten.

FAZIT: QUALITÄT SCHLÄGT QUANTITÄT

Wenn es darum geht Content zu kreieren, sollte man nicht auf die Quantität achten, sondern auf den Sinngehalt deiner Beiträge. In diesem Prozess ist es wichtig, eine Content-Strategie im Blick zu behalten und bei deinem Thema zu bleiben. Das Publikum muss sich mit deiner Story identifizieren können. Deshalb ist es wichtig, nicht unter Druck zu posten, sondern zu beachten, was der Zielgruppe dient und für die Community wertvoll ist.

Gamze

About Author /

"Zuviel nachdenken ist wie schaukeln. Du bist zwar beschäftigt, aber kommst kein Stück weiter. Fang an und gib 100% bei deinen ersten Versuchen. Entwickle deinen Look und bleib dem treu. Ein eigener Stil zum Beispiel in der Bildsprache macht dich einzigartig."

Tippe deinen Suchbegriff ein und drücke Enter