Mit Pinterest Reichweite aufbauen

Pinterest ist nach wie vor eines der am stärksten wachsenden Sozialen Netzwerke. Das hast du vermutlich schon an der ein oder anderen Stelle gelesen. Reichweite für deinen Blog, für deinen Onlineshop oder auch für andere Kanäle, wie z.B. deinen YouTube-Kanal. Doch woran liegt das? Mit anderen sozialen Netzwerken, wie z.B. Instagram oder Facebook funktioniert das doch auch nicht so gut!? Die folgenden Tipps zeigen, dass nur wenige Tricks und Handgriffe nötig sind, um deine Reichweite mit Pinterest zu vervielfachen.

Das unterscheidet Pinterest von Facebook oder Instagram

Pinterest wird noch immer häufig als weitere Social Media Plattform abgestempelt. Doch das stimmt so gar nicht. Pinterest ist im Grunde eine Suchmaschine. Es gibt soziale Funktionen, wie z.B. der Möglichkeit Nachrichten auszutauschen, Accounts zu folgen und Pins zu liken („herzen“). Aber all diese Funktionen sind nur nette Add-ons. Im Grunde steht bei Pinterest die Suchfunktion im Fokus.

Das bedeutet, Nutzer verwenden Pinterest, um Informationen zu suchen. Das kann Inspiration sein, das können aber auch Tutorials, Know-How oder konkrete Tipps sein. Egal, um was es geht, die Suchfunktion steht im Fokus.

Bewegtbilder und Video Posts sorgen für mehr Engagement

Jeder der auf Social-Media unterwegs ist, weiß das guter Content schnell die Aufmerksamkeit der User erreichen muss, sonst wird über sie hinweg gescrollt. Eine noch größere Herausforderung um die Aufmerksamkeit der User zu erreichen, ist der Content auf Pinterest. Hier scrollen die User nicht einen oder zwei Posts, sondern gleich mehrere. Innerhalb von Sekunden werden die besten und die ansprechendsten Posts gefiltert, gemerkt und angeklickt. Wenn die Posts im Feed nicht gut genug sind, dann beschäftigen sich die User auch nicht weiter damit.

Für den Erfolg auf Pinterest heißt das also: Seid innovativ, gebt euch Mühe und geht mit dem Trend.

Die folgenden Tipps und Video-Formate wie Layered Surfaceoder und Product Handof , beziehen sich in erster Linie, User zu überraschen und zu begeistern. Es soll euch dabei helfen, ohne großen Aufwand gute und fesselnde Videos zu machen, die zu eurem Produkt und eurer Zielgruppe passt. Keine Sorge, ihr braucht das Video-Rad natürlich nicht neu zu erfinden. Orientiert euch an dem Pinterest Video Guide. Dabei werden 10 Videoformate direkt von Pinterest erklärt und zur Umsetzung Beispiele & Tipps gezeigt.

Was bedeutet das für deine Inhalte auf Pinterest?

Das bedeutet, dass du dir deine Reichweite auf Pinterest maßgeblich über Inhalte aufbaust, die deine Zielgruppe in den Suchergebnissen auf Pinterest findet. Anders, wie z.B. auf Instagram, machen nicht deine Follower einen Großteil deiner Reichweite aus, sondern deine Pins in den Suchergebnissen.

Das ist Gold wert, denn dadurch kannst du dir auch ohne viele Follower eine beachtliche Reichweite für deine Inhalte aufbauen.

Aus diesem Grund ist es wichtig, dass deine Pins in den obersten Suchergebnissen erscheinen. Ähnlich, wie bei Google, werden diese Inhalte weitaus häufiger geklickt, als Inhalte, die weiter unten erscheinen.

Was macht Pins aus, die in den Top Suchergebnissen erscheinen?

Der Pinterest-Algorithmus hat ein großes Ziel: Er möchte seinen Nutzern die besten Inhalte anbieten, insb. wenn diese danach suchen. Davon lebt eine Suchmaschine. Da Pinterest unglaublich viele Inhalte verzeichnet, muss der Algorithmus diese priorisieren, um dem Nutzer die interessantesten Inhalte anzubieten.

Was Pinterest dabei als interessant erachtet, lernt der Algorithmus u.a. wenn er die Aktionen der bisherigen Nutzer verfolgt. So beobachtet Pinterest, wie oft ein Pin angeklickt wurde, wie häufig sich ein Nutzer auf die dahinterliegende Webseite geklickt hat oder wie häufig ein Pin gerepinnt wurde.

Neben vielen weiteren Faktoren spielt die Interaktionsrate also eine große Rolle. Diese kannst du auf Pinterest besonders gut über die Pin-Grafik steuern. Denn diese Grafik ist das, was der Nutzer als erstes sieht, wenn er durch die Suchergebnisse scrollt. Achte also darauf, dass auf deinem Pin auf einen Blick ersichtlich wird, was du anbietest und was den Nutzer erwartet.

Wusstest du das? Auf Pinterest finden sich nur Inhalte, die irgendwann einmal von einem Nutzer auf Pinterest gepinnt wurden. Anders wie Google, crawlt Pinterest nicht automatisch.

Das ist der Grund, warum Pinterest eine DER Plattformen ist, wenn es darum geht, Reichweite für deine Inhalte aufzubauen.

Du möchtest mehr darüber erfahren, wie du Pinterest reichweitenstark für dein Online Business einsetzen und deine individuell optimierte Pintereststrategie entwerfen kannst, mit der du zeiteffizient viel erreichst? Dann schau dir mein Pinterestprogramm Pintastische Reichweite an. In diesem bekommst du nicht nur eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, sondern ich teile auch all die Tipps und Tricks mit dir, die ein starkes Pinterestprofil ausmachen.

Wie ist das bei dir? Bist du schon auf Pinterest vertreten?

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry
2

Weitere interessante Beiträge

Ähnliche Beiträge

Kennst Du schon unser
Workbook?
Wir zeigen dir Schritt für Schritt, wie Du vom Nobody zum absoluten Promi-Influencer wirst.
Über Julia

"Ich arbeite leidenschaftlich gerne mit Menschen zusammen, die ihr eigenes Ding machen möchten. Es fasziniert mich, wie wir uns heute alleinig mit Hilfe des Internets eine eigene Existenz aufbauen können. Genau auf diesem Weg möchte ich auch dich begleiten."

Folge uns auch auf Instagram