Nutze ein Storyboard für deine Instagram Stories

INSTAGRAM STORY

Instagram hat mehr als 500 Millionen aktive Nutzer. Damit ist Instagram einer der wichtigsten und relevantesten Social Media Kanäle unserer heutigen Zeit.

Durch die Funktion der Instagram Stories, in denen man 15 Sekunden lange Clips, Bilder und Anreihungen von beidem posten kann, die 24 Stunden lang für alle Follower einsehbar sind, kannst du viele Menschen effizient und ohne sehr viel Aufwand oder Kosten erreichen.

Natürlich gibt es einige Kniffs und Tricks, die dafür sorgen, dass deine Instagram Stories so erfolgreich und zielführend wie möglich sind.

Instagram Story bieten dir eine Möglichkeit, direkter mit deinen Fans zu interagieren und ihnen das Gefühl zu geben, dich ein wenig besser zu kennen.

Dies funktioniert besonders gut für persönliche Marken. Dies sind Marken, die auf deiner individuellen Persönlichkeit basieren und dir eine persönlichere Beziehung zu deinem Publikum bieten, was für dich als Influencer gilt. Aber auch, wenn du als Influencer ein service-basiertes Business vermarktest, hinter dem nicht nur eine Einzelperson steht, eignet sich diese Funktion bestens. Das macht einen so großen Eindruck auf die Besucher und ist ein fantastischer Weg, Vertrauen und Autorität aufzubauen.  

.

Wenn du erfolgreiche Instagram Stories hochladen möchtest, dann solltest du lieber direkt anfangen und nicht noch Wochen warten. Du solltest vorab die Botschaft deines Instagram Accounts genau überlegen: bist du eine Marke, die sich eine größere Reichweite erlangen will? Bist du Food-Blogger und willst dir eine Community aufbauen? Erschaffe deine Brand und werde damit erfolgreich.

WIESO INSTAGRAM STORIES SO WERTVOLL SIND

In beiden Fällen ermöglichen dir diese Tools auch ein wenig mehr Freiheit und Spielraum für die Art von Inhalten, die du erstellst. Wenn du ein Bild auf Instagram postest, das auf deinem Feed angezeigt wird, musst du darüber nachdenken, wie dies für Personen aussehen wird, die dein Konto zum ersten Mal entdecken. Jedes einzelne Bild könnte der erste Eindruck von dir sein und du musst sicherstellen, dass es zu dir und deiner Message passt.  

Umgekehrt kannst du mit Instagram-Stories für deine bestehenden Fans Fotos hochladen, die sie auf Reisen und tiefer in dein Leben mitnehmen können. Es wird keinen Einfluss auf Leute haben, die dich zum ersten Mal sehen, aber es wird dir ermöglichen, eine engere Beziehung zu deinen bestehenden Followern aufzubauen und ihnen das Gefühl zu geben, privilegierten Zugang zu deiner Message, deiner Geschichte und deinem Lebensstil zu bekommen. 

Instagram Stories geben dem Viewer (also dem Follower) einen Behind-The-Scenes Einblick. Im Gegensatz zu den sonst so perfekt geposteten Fotos, bekommt der Follower hier einen tieferen Einblick, wodurch sich die Marke oder die Person in der Story wesentlich greifbarer macht.

Trotzdem sollte man aufpassen und über seinen Content nachdenken, denn auch wenn er nach 24 Stunden verschwindet, hinterlässt er bei dem Viewer einen bleibenden Einblick, sodass dieser sich bei zusammenhanglosen und nicht interessantem Content schnell verabschieden kann. Wichtig ist es also seine Reichweite für sich positiv zu beeinflussen, um diese zu vergrößern und nicht zu verringern.

WAS BEIM ERSTELLEN EINER INSTAGRAM STORY BEACHTET WERDEN SOLLTE

Idealerweise hat eine Instagram Story bis zu sechs Fotos und/oder Videos. Bei viel mehr könnte dem Zuschauer schnell langweilig werden, sodass er oder sie sich nur durchklickt und so den Content verpasst. Stories sollten unbedingt regelmäßig geposted werden, da sich so die Reichweite vergrößert.

Die ideale Story startet mit einem Wow-Faktor, der den Zuschauer in den Bann zieht. Dabei kann es sich um ein Foto oder ein Video handeln, Hauptsache es ist interessant und verrät nicht alle Facts auf einmal. Danach solltest du dich zwischen Fotos und Videos, die interessant und relevant sind, abwechseln. Am Ende darf der Call-to-Action nicht fehlen, der dem Zuschauer verrät, was der nächste Schritt für sie oder ihn ist.

Tutorials lassen sich super als Instagram Story abbilden und erzählen gleichzeitig eine Geschichte. Umso mehr steigt die Spannung, wenn man mit Formaten variiert. Das kann in Form von Videos in mehreren Sequenzen sein oder eine Schritt-für-Schritt-Anleitung in Form von Fotos.

STEP 1: WOW-FOTO
Das erste Foto oder Video muss ein WOW-Effekt erzeugen, um die User neugierig auf mehr zu machen. 

STEP 2: HOW-TO-STEP
Die Schritt-für-Schritt Anleitungen sorgen dafür, dass die User deine Storys bis zum Ende anschauen. Überlege dir, welche Sequenzen zum weiter klicken am ehesten Sinn machen. 

STEP 3: INSPIRATION
Die Abwechslung in den Formaten sorgt für Spannung. Wechsel deshalb ruhig zwischen Fotos und Videos. 

STEP 4: CALL-TO-ACTION
Deine Story soll mit einem Call-to-Action enden. 

Gamze

About Author /

"Zuviel nachdenken ist wie schaukeln. Du bist zwar beschäftigt, aber kommst kein Stück weiter. Fang an und gib 100% bei deinen ersten Versuchen. Entwickle deinen Look und bleib dem treu. Ein eigener Stil zum Beispiel in der Bildsprache macht dich einzigartig."

Tippe deinen Suchbegriff ein und drücke Enter