Reicht organische Reichweite auf Facebook aus?

Es ist kein Geheimnis, dass soziale Medien ein wichtiger Bestandteil des modernen Marketings ist. Da sich die Algorithmen ändern und es immer mehr Content-Ersteller gibt, kann es für Unternehmen schwierig sein, ihre Fans auf Plattformen wie Facebook mit organischem Post zu erreichen. Mehr Marken als je zuvor erkennen den Wert dieser Art von Strategien, die es ihnen ermöglichen, bezahlt an die Feeds ihrer Kunden zu gelangen. Es ist eine Möglichkeit potenzielle Käufer zu erreichen, die ihnen sonst vielleicht nicht folgen würden.

WAS IST DER UNTERSCHIED ZWISCHEN ORGANIC & PAID?

Was ist der Unterschied zwischen organischen und bezahlten Inhalten? Organischer Inhalt ist das, was ganz natürlich in deinem Newsfeed auftaucht; es ist kostenlos, diese Art von Informationen zu posten. Du kannst Status-Updates für Unternehmen machen oder Bilder mit Freunden teilen, es gibt keine Bedingungen dafür!

Im Gegensatz dazu sind bezahlte Inhalte nicht nur zielgerichteter, sondern ermöglichen es dir auch, deine Reichweite zu erhöhen, indem du eine ganze Zielgruppe ansprichst., um trotzdem sichtbar zu werden.

Da sich die Algorithmen ändern und mehr Content Creators auftauchen, kann es schwierig werden, Fans auf Facebook mit organischen Posts zu erreichen. Deshalb ist es wichtig den Unterschied zu verstehen und die Möglichkeiten sinnvoll anzuwenden.

Folge diese Tipps, um deine Marke auch im Facebook-Algorithmus sichtbar zu machen:

VORTEILE VON ORGANISCHEN INHALT

Organisches Facebook-Marketing ist nicht vergebens. Selbst wenn deine Beiträge nicht von vielen Leuten gesehen werden, erhöhst du trotzdem deine Online-Präsenz und dein Engagement in der Community. Organische Inhalte ziehen Follower an, die schließlich zu Kunden für dein Angebot werden!

Du kannst auch Kundensupport über Chatbots anbieten oder schnell auf das Feedback potenzieller Kunden reagieren, um bei ihnen Glaubwürdigkeit zu schaffen und gleichzeitig die Markenbekanntheit zu fördern.

VORTEILE VON BEZAHLTEN INHALT

Um dein Facebook-Marketing auf die nächste Stufe zu heben, solltest du es dir überlegen, für eine Anzeigenplattform zu bezahlen. Das hilft dir, die Algorithmus-Änderungen zu überwinden und mehr Reichweite zu erzielen. Zudem ist es möglich alle Follower anzusprechen und die Zielgruppe mit ihren gezielten demografischen Informationen wie Alter oder Standort zu vergrößern. 

WAS PASST AM BESTEN ZU DEINEM UNTERNEHMEN?

Die Entscheidung für organisches oder bezahltes Marketing auf Facebook ist eine schwierige Entscheidung, aber sie ist nicht so schwarz-weiß. Überlege dir, welche Ziele du verfolgst und wie viel Zeit du bereit bist, für die Verwaltung der Kampagnen aufzuwenden,  bevor du dich zu früh in Werbemaßnahmen auf sozialen Medienkanälen stürzt.

Ein gesunder Marketing-Mix für Facebook ist empfehlenswert. Wir sollten uns der Werbemöglichkeiten und des Budgets bewusst sein, zumindest auf anderen Plattformen wie Instagram oder Twitter, wo wir unsere Marketingaktivitäten ebenfalls planen können.

FAZIT: EIN GUTER MIX VON BEIDEM KANN DER SCHLÜSSEL SEIN.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du soziale Medien nutzen kannst. Du kannst den organischen Weg gehen und dich nur auf deine Marke konzentrieren, oder du möchtest etwas gezielter vorgehen, z. B. neue Kunden durch Facebook-Anzeigen anlocken. Diese Entscheidung hängt ganz davon ab, welche Ziele du dir zu Beginn gesetzt hast! Wenn du diese Entscheidungen triffst, stehen dir viele verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung (z. B. kostenpflichtig oder kostenlos), die wiederum stark davon abhängen, wo du deinen Erfolg siehst. Deshalb könnte ein guter Mix von organisch und bezahlt ein erfolgreicher Weg sein. 

Gamze

About Author /

"Zuviel nachdenken ist wie schaukeln. Du bist zwar beschäftigt, aber kommst kein Stück weiter. Fang an und gib 100% bei deinen ersten Versuchen. Entwickle deinen Look und bleib dem treu. Ein eigener Stil zum Beispiel in der Bildsprache macht dich einzigartig."

Tippe deinen Suchbegriff ein und drücke Enter