So erstellst du eine qualitative Instagram-Content-Strategie

Instagram ist ein perfekter Ort der Inspiration, wenn man den richtigen Accounts folgt. Wenn auch du zu dieser Inspiration beitragen willst, brauchst du auf lange Sicht eine effektive Strategie, die sicherstellt, dass deine Inhalte aus der Masse herausstechen. Das bedeutet, dass unbekanntere Marken oder Social-Media Nutzer mehr Planungszeit benötigen, um die Popularität ihres Accounts zu steigern.  Die richtige Instagram-Strategie ist entscheidend, wenn du mit deiner Marke und deinem Profil durchstarten willst. Es dauert nur ein paar Sekunden, bis potenzielle Follower entscheiden, ob dein Account lohnenswert ist oder nicht! Deshalb ist es so wichtig, dass dein Feed ansprechend und auf deine Zielgruppe ausgerichtet ist.

ES GEHT DARUM, DIE COMMUNITY IN DIE BRANDSTORY MITEINZUBEZIEHEN

Bei der Geschichte einer Marke geht es nicht nur um das Logo oder das optische Auftreten. Es gibt auch eine emotionale Seite des Brandings, mithilfe dessen erfolgreiche Marken ihre Community einbeziehen.

Es geht darum eine Beziehung durch Bilder und persönliche Geschichten auf verschiedenen Plattformen aufzubauen. Dafür sind die Instagram-Storys und Bildunterschriften geeignet. Deine Follower sollten sich emotional mit deiner Marke identifizieren können.

Instagram ist ein großartiger Ort, um deine Marke zu etablieren. Zudem ist es die beste Social-Media-Plattform, um eine Gemeinschaft aufzubauen. Menschen mit ähnlichen Interessen können sich hier leicht vernetzen und ein Zugehörigkeitsgefühl entwickeln.

Folge diesen Schritten, um eine Instagram-Content-Strategie aufzubauen:

1. WAS SIND DEINE ZIELE?

Einer der ersten entscheidenden Schritte ist es dir über deine Ziele klar zu werden. Wozu möchtest du diese Plattform benutzen? Was sind die Werte und Ziele deiner Marke? Wie kannst du diese auf Instagram sichtbar machen? Welche Art von Produkten werden am besten verkauft? Bei Instagram geht es vor allem um das Visuelle. Das bedeutet, dass du eine Gesamtstrategie dafür haben solltest, wie du dieses Medium und seine Möglichkeiten am besten nutzen kannst, um mit deinen Kunden zu kommunizieren.

2. WEN WILLST DU ERREICHEN?

Definiere als Nächstes dein Zielpublikum auf Instagram. Wen willst du erreichen? In der Regel sind das nicht nur potenzielle Kunden, sondern auch Personen mit ähnlichen Interessen, wie z. B. Konkurrenten und verwandte Unternehmen. Wenn du mit deinen Followern auf Instagram in Kontakt treten willst, ist es wichtig, dass sie die Person hinter dem Account identifizieren können. Wenn du dich authentisch vor einer Gruppe platzierst, werden sie dir schneller folgen, als wenn du eine breite Spanne an Menschen gleichzeitig ansprechen willst. Definiere das Geschlecht und die Altersgruppe deiner Wunschkunden sowie deren Wohnort, um deine Zielgruppe zu erreichen.

3. ERSTELLE DEIN EIGENES „THEME“

Instagram ist so aufgebaut, dass es ganz einfach ein visuelles Markenerlebnis schaffen kann. Der Account deiner Marke sollte sich von anderen abheben. Du brauchst also einen unverwechselbaren Stil für dich als Online-Persönlichkeit mit einem einzigartigen Branding, um erkannt zu werden.

Dein Thema sollte mit dem, was du bereits gut machst oder was du auf andere Weise etabliert hast, übereinstimmen. Das heißt beispielsweise dein bestehendes Logos zu verwenden, auf dem du später aufbauen kannst.

4. ORGANISIERE DEINE CONTENT-KATEGORIEN

Dein Content-Mix auf Instagram sollte so aufgebaut sein, dass er das enthält, was deine Follower sehen wollen. Überlege dir vier bis fünf Bereiche und nutze diese als übergreifende Kategorien für deine Posts auf allen Social-Media-Plattformen.

Aus diesen Bereichen wählst du den Content, der den verschiedenen Aspekten deiner Marke entspricht. Jeder Beitrag sollte somit in eine der gewählten Kategorien passen und dein Leitthema auf kreative Weise beleuchten.

5. VORPLANEN

Wenn du nicht Last Minute posten möchtest, ist es wichtig, dass du deinen Feed im Voraus planst. Du kannst Beiträge wöchentlich oder monatlich vor erstellen, je nachdem, wie häufig du posten willst.

Eine gute Möglichkeit, dieses Problem zu umgehen, ist die Verwendung einer App wie Planoly, Later.com oder Preview mit der Nutzer:innen ihre Posts zu bestimmten Zeiten im Voraus planen können, um späteres Chaos zu vermeiden!

FAZIT: VORAUSPLANUNG UND ORGANISATION HELFEN DIR DABEI STARKEN CONTENT ZU PRODUZIEREN

Ein geschickter Schachzug, den du für dein Unternehmen auf Instagram tun kannst, ist die Entwicklung einer konsistenten Inhaltsstrategie, die sich nicht zu oft ändert. Beständigkeit hilft dabei, Vertrauen und Loyalität bei deinen Followern aufzubauen. Denke daran deine Ziele bei jedem Beitrag im Auge zu behalten und deine Zielgruppe in deiner Brandstory mit einzuschließen. Instagram ist der perfekte Ort, um deine Geschichte mittels Bilder zu inszenieren und dadurch deine Community miteinzubeziehen.

Gamze

About Author /

"Zuviel nachdenken ist wie schaukeln. Du bist zwar beschäftigt, aber kommst kein Stück weiter. Fang an und gib 100% bei deinen ersten Versuchen. Entwickle deinen Look und bleib dem treu. Ein eigener Stil zum Beispiel in der Bildsprache macht dich einzigartig."

Tippe deinen Suchbegriff ein und drücke Enter