5 Dinge, die für das Storytelling deiner Brand wertvoll sind

Menschen lieben es Geschichten zu lesen. Nutze deine Brand Story, um fesselnde, inspirierende Storys zu erzählen. Die dazu beitragen, die Besucherzahlen zu steigern und das Bewusstsein dafür zu schärfen, was deine Brand beinhaltet. Deine Brand Story ist das Herzstück deiner Marke. Sie ist es, die deinem Unternehmen oder deiner Organisation ihre Identität und ihren Sinn verleiht. Deshalb muss ihr regelmäßig Aufmerksamkeit geschenkt werden, damit die Menschen, die diese Inhalte mit ihren eigenen Geschichten nutzen, verstehen können, wie diese beiden Erzählungen nahtlos zusammenpassen. Hier findest du 5 Dinge, die sehr wichtig sind für dein Brand-Storytelling.

Brand, Storytelling, Band, Make up

1. TAKEAWAY FÜR DEINE FOLLOWER

Erwähne in deiner Story immer ein „Takeaway“, den klassischen Nutzen oder Mehrwert für die Leser. Wie du sicher selbst bereits weißt (und wir alle tun das!), suchen die Menschen online nach der Frage: „Wozu soll das gut sein?“

Make up, Digital Branding, Lipbalm, Brand Storytelling

Wenn sie unsere Inhalte mit hilfreichen Informationen verbinden, die ihre Fragen und Probleme lösen, baut das Vertrauen auf, was sie zu treuen Fans machen kann. Schreibe also ansprechende Texte, die aktiv nach einem wissbegierigen und lernwilligen Publikum suchen!

Die Story einer Brand ist das Herzstück des Unternehmens. Sie gibt dem Unternehmen seine Identität und seinen Zweck. Deshalb musst du dir genau überlegen, welche Geschichte du erzählen willst, damit dein Unternehmen eine Story hat, die es wert ist, erzählt zu werden! 

2. VERBINDE DEIN PUBLIKUM MIT DEINER STORY

Die besten Storys verbinden sich mit dem Publikum und lassen es teilhaben. Wenn du also willst, dass die Menschen in deine Geschichte involviert sind, ist es wichtig, dass sie sich in die Situation der anderen hineinversetzen können und nicht nur aus der Ferne davon hören, wie ein Außenstehender es tun würde.

Interaktion ist das Schlüsselwort! Rede nicht auf deine Leser ein, sondern verwickle sie in ein Gespräch, indem du deine Story durch ihre Sicht erzählst. Wo und wie können sie mit deiner Story in Kontakt treten? Starte eine Interaktion – freu dich, wenn auch andere mitmachen.

3. BEACHTE STÄNDIG DEN ROTEN FADEN

Der rote Faden, der sich durch alle deine Inhalte zieht, sollte darin bestehen, eine zusammenhängende Story zu erzählen, nicht nur einzelne Teile. Du kannst jeden beliebigen Ansatz wählen, solange er dieser Gemeinsamkeit folgt und eine Verbindung zu deinen Werten, deiner Vision und deiner Mission herstellt.

Das Schlüsselelement ist ein übergreifendes Thema, das die einzelnen Beiträge miteinander verbindet – ganz gleich, ob es sich dabei um neue Ansätze handelt, die im Verlauf der Geschichte hervorgehoben werden, oder um alte, die immer wieder aufgegriffen werden.

4. BEREICHERE DEIN STORYTELLING DURCH EMOTIONEN

Geschichten haben einen großen Vorteil gegenüber anderen Formen von Inhalten, weil sie uns emotional ansprechen. Wenn die Geschichte dich wirklich berührt, fällt es deinem Gehirn leichter, das Gesagte oder Gezeigte zu speichern und sich daran zu erinnern. Das liegt an der starken emotionalen Verbindung zwischen Menschen, die anders als durch Geschichten gar nicht entstehen kann – auch wenn unser Ziel immer noch die Kürze mit Wirkung ist! Mach deine Story ansprechender, indem du positive Emotionen wie Leidenschaft/Empathie usw. hinzufügst, aber auch negative Emotionen wie Wut und Angst; vergiss nicht etwas Erinnerungswürdiges mitzugeben.

5. MACHE DEINE BRAND STORY SICHTBAR UND ERLEBBAR

Sorge dafür, dass dein Publikum die Story, die du als Unternehmen erzählst, wirklich leicht verstehen und nachvollziehen kann. Am einfachsten ist es, wenn du dir ein wenig Zeit nimmst, um kreativ zu werden, wenn es darum geht, wie du diese Geschichten erzählen kannst – „show don’t tell“. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, wenn es darum geht, eine einprägsame und greifbare Story für alle sichtbar zu machen, die dabei sein wollen!

FAZIT

Geschichten sind mächtig. Sie haben die Macht, eine Verbindung zu den Menschen herzustellen, Empathie für deine Marke und ihre Mission zu entwickeln, mehr Interesse an deiner Arbeit zu wecken und letztendlich den Umsatz zu steigern. Wenn du deine Brandstory erzählst, dein Publikum durch Emotionen miteinbeziehst und deinen roten Faden behältst, hast du bereits eine wertvolle Basis geschaffen, um sie zum Strahlen zu bringen.

Gamze

About Author /

"Zuviel nachdenken ist wie schaukeln. Du bist zwar beschäftigt, aber kommst kein Stück weiter. Fang an und gib 100% bei deinen ersten Versuchen. Entwickle deinen Look und bleib dem treu. Ein eigener Stil zum Beispiel in der Bildsprache macht dich einzigartig."

Tippe deinen Suchbegriff ein und drücke Enter