Enthüllt: Das Geheimnis der besten Blogposts

Enthüllt: Das Geheimnis der besten Blogposts

Viele Influencer fragen sich, was eigentlich das Geheimnis eines guten Blogposts ausmacht. Vielleicht gehörst auch du dazu. Es sind bereits unzählige Ratgeber dazu erschienen, und es ist nicht immer klar, welcher der beste ist.

Natürlich können auch wir dir keine allgemeingültige Geheimformel mit an die Hand geben, doch gewisse Merkmale sollte dein Blogpost erfüllen, um großartigen Erfolg zu haben. Nimm dir ein wenig Zeit, und du wirst gleich schlauer sein.

Befriedige das Informationsbedürfnis deiner Leser

Stößt ein User auf deinen Blog, so verfolgt er damit ein Ziel. Das Ziel ist, ein gewisses Informationsbedürfnis zu befriedigen. Sei eine Kundin gerade auf der Suche nach neuen Schuhen, oder ein Mann gerade auf der Suche nach neuen Radstrecken. Wenn er oder sie in deinem Blog genau das findet, wonach die Person sucht, so steigt die Wahrscheinlichkeit, dass sie deinen Blog weiterempfiehlt, einen querverlinkten Artikel anklickt oder direkt die Schuhe bei deinem angehängten Online-Shop bestellt. Google stellt sehr gute Tracking-Tools zur Verfügung, damit du weißt, wie deine User ticken. Je besser du darüber Bescheid weißt, desto genauer kannst du deine Posts auf deine User abstimmen.

In diesem Zusammenhang ist es oftmals hilfreich, deinem Post eine persönliche Note zu geben. Schreibe über deine Erfahrungen in Zusammenhang mit dem Thema deines Blogposts. Der User traut einem Autor, der schon persönlich die Schuhe getragen hat, wesentlich mehr als demjenigen, der die Schuhe noch nicht getragen hat. Entwickle deinen eigenen Stil und Aufbau und scheue nicht davor zurück, auch Persönliches preiszugeben. Der User wird es dir danken und die Reichweite deines Blogs erhöhen.

Neu: Bilder und Videos

Immer bedeutsamer für erfolgreiche Posts sind Bilder und Videos. Gerade Instagram bietet gute Möglichkeiten, deinen Post mit einem persönlichen Video oder einem Bild zu unterlegen. Dies vermittelt dem Leser erstens eine Vorstellung davon, welches Thema in deinem Blogpost behandelt wird und ermöglicht ihm gleich die Möglichkeit zu prüfen, ob dein Artikel der passende für sein Informationsbedürfnis ist. Auch werden so in der Bildunterschrift schon wichtige Informationen vermittelt. In Zeiten, in denen Leser häufig bereits nach dem ersten oder zweiten Absatz aussteigen, ist eine zusätzliche Informationsquelle sehr viel wert.

Fazit: Das Geheimnis erfolgreicher Blogposts

Natürlich gibt es noch wesentlich weitere Möglichkeiten, einen Post erfolgreich werden zu lassen. Wichtig ist, dass dein Blog das Informationsbedürfnis der Leser befriedigt. Dafür musst du aber deine User kennen. Auch eine persönliche Note sowie Bilder und Videos sind wichtige Hilfsmittel.

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry

Weitere interessante Beiträge

Ähnliche Beiträge

Kennst Du schon unser
Workbook?
Wir zeigen dir Schritt für Schritt, wie Du vom Nobody zum absoluten Promi-Influencer wirst.
Über Gamze

"Zuviel nachdenken ist wie schaukeln. Du bist zwar beschäftigt, aber kommst kein Stück weiter. Fang an und gib 100% bei deinen ersten Versuchen. Entwickle deinen Look und bleib dem treu. Ein eigener Stil zum Beispiel in der Bildsprache macht dich einzigartig."

Folge uns auch auf Instagram